Winterferien-Kurse für junge Künstler

Unausgeschmückte Winterferien – muss nicht sein! Dank Kursen für künstlerische Kinder in den Staatlichen Museen oder anderen Kunstinstitutionen gibt es jede Menge Malerei und Bastelei!

Adriaen_Pietersz_van_de_Venne_Der_Winter_2000-1800-c-Staatliche-Museen-zu-Berlin-Gemäldegalerie-Jörg-P-Anders

© Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders

Aufs Glatteis geführt! Workshop in der Gemäldegalerie
Es ist kalt draußen. Aber es könnte noch viel kälter sein! Wie die Menschen die kleine Eiszeit, die vor 400 Jahren über Europa hereinbrach erlebt haben mögen, darüber geben Bilder aus der jener Zeit ein Zeugnis. In der Gemäldegalerie, Berlins üppiger Schatzkammer für historische Malereien, begeben sich die Teilnehmer dieses dreitägigen Künstlerkurses auf Entdeckungstour, bei der nicht nur Schnee und Eis zum Vorschein kommt, sondern auch schlittenfahrende Sonntagsgesellschaften oder winterliche Stubenfeste. Die eigenen Wintergeschichten dürfen die Kinder im Anschluss mit Kreide, Aquarell und Drucktechniken unter professioneller Anleitung selbst aufs Papier bringen. Für Sechs- bis Neunjährige.
6.-8.2.2018, je 11:00 bis 14:00 Uhr, Teilnahmegebühr 36 Euro, Gemäldegalerie, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin, Anmeldung unter www.smb.museum

 

Wie der Körper spricht – Kreativfreizeit im Kollwitz-Museum
Dieser fünftägige Winterferien-Kurs im Käthe-Kollwitz-Museum bringt den acht- bis zwölfjährigen Teilnehmern die Werke der bekannten Berliner Künstlerin durch ihre Körpersprache näher. Durch Mimik und Gestik drücken die Menschen in den Zeichnungen und Skulpturen allerlei Emotionen aus – wortlos. Angst, Schmerz, Freude, Trauer oder Kraft sind nur ein paar wenige aus der großen Palette der Gefühle, die die Kinder bei Tanz- und Theaterübungen erproben können. Dabei zeichnen sie sich gegenseitig oder halten ihr Gefühlsbild in Selbstportraits fest. Auch mithilfe von Linolschnitte kommen sie der umfangreichen Formensprache des Körpers näher. Der Kurs endet mit einer Ausstellung am Freitag im Museum.
05.-09.02.2018, je 10:00 bis 15:00 Uhr, Teilnahmegebühr 83 Euro, Käthe-Kollwitz-Museum, Kuppelsaal, Fasanenstraße 24, 10719 Berlin, Anmeldung unter www.jugend-im-museum.de

 

Skulpturen aus altem Schrott und neuen Ideen
Konstruktivismus – das hat wohl was mit Konstruieren zu tun. In dem fünftägigen Workshop des Ateliers Bunter Jakob kommen junge Neugierige mit den russischen Konstruktivsten in Kontakt sowie mit der britischen PopArt-Bewegung, namentlich mit Eduardo Palozzi. An ihren Beispielen finden die Kinder heraus, mit welchen Mitteln und Zwecken Künstler ihre Wirklichkeit umgestalten und damit neu erschaffen. Im Anschluss dürfen sie selbst konstruieren: In selbst angefertigten Zeichnungen, Collagen und Skulpturen aus Alltagsmaterialien treten die Nachwuchskünstler in Dialog mit den Ausstellenden in der Berlinischen Galerie. Von acht bis zwölf Jahre.
05.-09.02.2018, je 10:00 bis 15:00 Uhr, Teilnahmegebühr 75 Euro, Atelier Bunter Jakob Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124-128, 10969 Berlin, Anmeldung unter www.jugend-im-museum.de

 

Ein Wintermärchen im Schuhkarton
Die KLAX-Kreativwerkstatt bietet einen Winterferien-Kurs an, bei dem Kinder der Klassen 1 bis 3 aus einem gewöhnlichen Schuhkarton eine zauberhafte Kulisse für ein Wintermärchen erschaffen. Mit Hilfe von Buntstiften und Papier entstehen Schritt für Schritt fantasievolle Bühnenbilder für die Lieblingsmärchen der Kinder. Die Märchenschuhkisten werden dabei mit Figuren und Dekorationen aus Filz, Textilien, Upcycling-Materialien und LED-Leuchten individuell gestaltet. Und das Kunstwerk mit nach Hause zu nehmen ist natürlich eine Leichtigkeit! Davon haben die Kinder noch lange etwas. Schöne Idee!
05.-09.02.2018, je 09:00 bis 16:00 Uhr, Teilnahmegebühr: 175 Euro, Klax Kreativwerkstatt, Schönhauser Allee 59, 10437 Berlin,  www.kreativwerkstatt.de

 

Linie und Farbe – Paul Klee Reloaded
Paul Klees Bilder sind besonders. Manche sagen die Malereien des bekannten Vertreters der Moderne sähen aus wie Kinderzeichnungen. Im Umkehrschluss: Kinderzeichnungen sehen oft aus wie aus der Hand eines großen Künstlers. Das weiß auch der Leiter dieses dreitägigen Kurses, Piotr Bialoglowicz, und lässt die Teilnehmer auf den Spuren der Linien und Farben Klees in der Sammlung Scharf-Gerstenberg Inspiration für eigene Schöpfungen sammeln. Davon angeregt experimentieren sie mit Bleistift, Tusche, Kreide und anderen Materialien auf schwarzem oder weißem Hintergrund. Zudem wird ein eigenes Klee-T-Shirt bedruckt und damit ein Sofort-Porträtfoto angefertigt. Am Ende werden die Ergebnisse ausgestellt und anschließend mit nach Hause genommen. Für Kinder zwischen acht und zwölf.
08.-10.02.2018, je 11:00 bis 16:00 Uhr, Teilnahmegebühr 50 Euro, Werkraum Scharf-Gerstenberg, Schloßstraße 70, 14059 Berlin-Charlottenburg, Anmeldung unter www.jugend-im-museum.de

 

Winterakademie der Kinderkunstschule Berlin
Eiszapfen, schneeverwehte Feldwege, Hügel unter einer weiß-gepulverten Decke, zugefrorene Seen – die Winterakademie der Kindermalschule Berlin in Prenzlauer Berg beschäftigt sich mit Landschaftsbildern aus der kalten Jahreszeit. Dazu wird gemalt und gezeichnet, was den Kindern zwischen Eiskristallen und Schneemännern so einfällt, immer mit anregender Unterstützung der Kunstpädagogen aus der Kunstschule. Im Kurs für Kinder ab sieben Jahren gibt es die Möglichkeit, sich vormittags oder nachmittags oder auch den ganzen Tag mit künstlerischen Wintervariationen zu vertreiben. Zeitgleich finden auch Kurse für Jugendliche und Erwachsene statt.
05.-09.02.2018, je 09:30 bis 13:00 Uhr und/oder von 13:30 bis 15:45 Uhr, Teilnahmegebühr: 148 Euro halbtags, 248 Euro ganztags, Immanuelkirchstr. 4, 10405 Berlin, www.kunstschuleberlin.de

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen