Tipps für den Internationalen Museumstag 2017

21.05.2017 - Alljährlich lockt der Internationale Museumstag mit spannenden Einblicken, besonderen Angeboten und speziellen Führungen. Berlin mit seiner breiten Museumslandschaft hat da natürlich viel zu bieten! Wir haben für euch einen kleinen Überblick zusammengestellt, welche Veranstaltungen auch mit Kindern viel Spaß versprechen.

Museums-Tag | HIMBEER Magazin

Musikinstrumenten-Museum SIMPK, Foto: Anne-Katrin Breitenborn

Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet dieses Jahr schon zum 40. Mal statt. Ziel des Museumstages ist es, auf die thematische Vielfalt der mehr als 6.500 Museen in Deutschland sowie der Museen weltweit aufmerksam zu machen. Mit ihrem breiten Spektrum und dem vielfältigen Angebot leisten die Museen einen großen Beitrag zu unserem kulturellen und gesellschaftlichen Leben.
Natürlich öffnen auch in Berlin viele Häuser ihre Tore. Anlässlich dieses Tages haben wir ein paar besondere Angebote für Kinder und Familien rausgesucht, die wir euch gerne vorstellen möchten.

 

Instrumente mit Geschichte
Das Berliner Musikinstrumenten-Museum sammelt Musikinstrumente der europäischen Kunstmusik vom 16. bis zum 21. Jahrhundert. Zur Zeit besitzt das Museum rund 3.300 Instrumente, die sich vielfach in spielbarem Zustand befinden. Gut 800 Instrumente sind in der Schausammlung zu sehen, zum Museumstag kann die Sammlung bei freiem Eintritt bestaunt werden.
10:00-17:00 | Tiergartenstraße 1 | 10785 Berlin | www.mim-berlin.de

 

Spurensuche zum eigenen Ich
In der aktuellen Ausstellung "geboren & willkommen" geht es um alle Fragen zur Geburt: Wie sehen die Rituale zur Geburt in anderen Kulturen aus? Was genau macht eigentlich eine Hebamme? Und was hat das alles mit den UN-Kinderrechten zu tun? Hier können sich Kinder und Erwachsene auf eine spannende Reise zum eigenen Ich begeben und am Werktisch Familienzweige und Namensklammern basteln.
15:00-16:30 | MachMitMuseum | Senefelderstr. 5/6 | 10437 Berlin | www.machmitmuseum.de

 

Als der Mond zum Schneider kam
Diese Veranstaltung in der Archenhold-Sternwarte befasst sich mit dem Mond. Warum der Mond bald schlank, dann wieder dick aussieht, manchmal am Himmel zu sehen ist und manchmal nicht, das erfahrt ihr in der unterhaltsamen Mondkunde für Kinder.
14:00-15:00 | Archenhold-Sternwarte | Alt-Treptow 1 | 12435 Berlin | www.planetarium.berlin

 

All included mobil - Vielfalt des L(i)ebens
Auch das Schöneberg Museum lädt euch herzlich ein, die Ausstellungen zu entdecken und bei einer Führung durch die aktuelle Ausstellung "Forschungswerkstatt: Kolonialgeschichte in Tempelhof und Schöneberg" mehr über diesen Aspekt der Stadtteilgeschichte zu erfahren. Zu diesem besonderen Anlass zeigt das Jugend Museum erstmals Module aus dem neuen Ausstellungsformat "All Included mobil": Objekte, Fotoboxen, biografische Mappen, Quellenmaterial und interaktive Stationen, in der sich Kinder und Jugendliche kreativ mit Geschlechterrollen und vielfältigen Lebensweisen beschäftigen können.
14:00-18:00 | Jugend Museum Schöneberg | Hauptstraße 40/42 | 10827 Berlin | www.jugendmuseum.de

 

Kindertheater: Der gestiefelte Kater
Im neueröffneten Miniaturtheater, das einem historischem Papiertheater aus dem 19. Jahrhundert nachempfunden wurde, wird das beliebte Märchen "Der gestiefelte Kater" der Gebrüder Grimm mit und für Kindern aufgeführt. Ein großer Spaß für die ganze Familie. Außerhalb der Spielzeiten gibt es noch Rundgänge durch einen wieder eröffneten Teil des Museums.
14:00-15:00 & 16:00-17:00 | Zitadelle Berlin | Breite Straße 32 | 13597 Berlin | www.zitadelle-berlin.de

 

Ausgegraben
Heute haben Kinder und Jugendliche im Museum Neukölln die Chance, selbst in die Rolle eines Archäologen oder einer Paläontologin zu schlüpfen. Die Reise führ von der Eiszeit bis ins Mittelalter. Tiere und Menschen haben ihre Spuren hinterlassen - und die gilt es auszugraben.
11:00-16:00 | Museum Neukölln | Alt-Britz 81 | 12359 Berlin | www.museum-neukoelln.de

 

Das ver - rückte Haus
In diesem Workshop  können Erwachsene und Kinder die Museumsarchitektur Daniel Libeskinds erkunden und können ihr eigenes verrücktes Hausmodell bauen. Mit Zollstock und Geodreieck werden Strecken und Räume vermessen, die Bahn eines Balles verfolgt und ihr erfahrt, welchen Einfluss Licht, Treppen oder Ecken auf ein Haus und die Menschen darin haben.
11:00-13:00 | Jüdisches Museum | Lindenstr. 9 - 14 | 10969 Berlin | Treffpunkt: Altbau EG im Foyer | www.jmberlin.de

 

Wir sammeln Dinge. Was sammelt ein Museum?
Warum sammelt ein Museum Dinge von früher? Was können uns diese Gegenstände über das Leben der Menschen erzählen? Wie werden diese Dinge aufbewahrt? Im Deutschen Historischen Museum geht es auf eine Entdeckungsreise durch das 18. und 19. Jahrhundert und originale Ausstellungsstücke werden erforscht.
14:00-15:30 | Deutsch Historisches Museum | Unter den Linden 2 | 10117 Berlin | www.dhm.de

 

Schätze der Kommunikation
Das Museum für Kommunikation bringt Vergangenheit und Zukunft unter ein Dach. Die Dauerausstellung macht die Herkunft, die Entwicklung und die Zukunftsperspektiven der Informationsgesellschaft erleb- und begreifbar. Am Museumstag könnt ihr euch auf eine Zeitreise vom Mittelalter bis in die Neuzeit, durch die Geschichte der Kommunikation, begeben. Es gibt Schätze wie die Blaue Mauritius oder das erste Telefon zu sehen und ihr könnt den kommunikativen Roboter des Museums kennenlernen.
15:00-16:00 | Museum für Kommunikation | Leipziger Straße 16 | 10117 Berlin | www.mfk-berlin.de

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen