Löwenstarke Ferien in Hellersdorf

Am Kastanien-Boulevard gibt es seit Sonntag einen neuen Laden: den Löwenladen. Klingt stark und ist stark. Noch bis zum 22. April können Kinder aus dem Kiez vorbeikommen, Freunde mitbringen und nach Lust und Laune basteln, spielen, lesen oder sich vorlesen lassen.

Bunte Wimpel hängen im Löwenladen.

Bunte Wimpel hängen im librileo Löwenladen.

Gemeinsam Kochen im Löwenladen

Viele Kinder sind gekommen, um am Koch-Workshop teilzunehmen.

Anya von librileo hat den Löwenladen mit organisiert.

Anya ist schon dabei, den Löwenladen auch in andere Kieze zu bringen.

Der Löwenladen hat eine große Auswahl an spannenden Büchern.

Bücher gibt es hier in großer Auswahl.

Lesen im Löwenladen

Zum Lesen macht man es sich am besten auf den vielen Kissen gemütlich.

Die Frechen Freunde waren auch schon zu Gast.

Die Frechen Freunde sind heute im Laden zu Gast.

Gleich wird hier gekocht.

Sie zeigen, wie einfach es geht, ein gesundes Pausenbrot zuzubreiten.

Gekocht wird in Teamwork.

Das wird mal ein leckerer Apfel-Bananen-Aufstrich...

Hier entsteht ein leckerer Avocado-Aufstrich.

...und hier entsteht gerade Guacamole. Mmmmh!

Löwen-Tatze

Ende April wandert der Löwenladen weiter in den nächsten Kiez.

Da! Eine Löwentatze, und dort drüben auch. Eine ganze Spur aus Tatzen führt durch Marzahn-Hellersdorf. Was ist da los? Der Löwenladen ist gerade zu Gast im Kiez, und zwar direkt am Kastanienboulevard. Sehr gemütlich ist es hier, bunt und liebevoll eingerichtet: ein großer Tisch für Gemeinsames, Bücherecken zum Schmökern und ein Bilderbuch-Kino sind Teil des Ladens.

Der Löwenladen, der nun geöffnet hat, ist ein Projekt vom gemeinnützigen Librileo. Dort gibt es bereits seit 2015 ein Leseförderprogramm für Familien mit eingeschränkten Ressourcen. Eltern, die staatliche Leistungen beziehen, können kostenlos altersgerechte Bücherboxen nach Hause bestellen oder mit ihren Kindern die Vorlese-Veranstaltungen besuchen. Die Kosten für die Boxen werden vom Jobcenter oder Sozialamt übernommen.

Den allerersten Pop-Up-Löwenladen gibt es nun in Marzahn-Hellersdorf. Von 10-18 Uhr können alle Kinder bis sechs Jahren aus Familien in schwierigen Lebenslagen vorbeikommen und sich umschauen. Hier gibt es Platz zum Malen und Basteln, zum Lesen und Freunde treffen. Anya von Librileo (gemeinnützig) erzählt uns, dass in den letzten Tagen auch schon viele Kinder und auch Eltern im Löwenladen Zeit verbracht haben: "Wir wollen nicht nur auf Bildung und Teilhabe aufmerksam machen, sondern den Familien auch zeigen, was sie hier im Kiez alles haben, welche Ansprechpartner es gibt und an wen sie sich wenden können bei  verschiedenen Anliegen."

Für Erwachsene findet täglich bis 14 Uhr eine kostenlose Beratung statt. Ohne Termin und bei Kaffee und Tee können alle hier Fragen zum Beispiel zum Bildungs- und Teilhabepaket des Berliner Senats stellen. Aber auch zu anderen Themen wissen die BeraterInnen vor Ort Bescheid. Jeden Nachmittag bekommt der Löwenladen Besuch von verschiedenen lokalen Partnern wie einer Kinderäztin oder der Arche. Auch das Team des Bio-Snack-Anbieters "Freche Freunde" war schon zu Gast und zeigte den Löwenladen-Kindern und Eltern im Workshop wie einfach es geht, ein gesundes Pausenbrot zu machen.

"Wir möchten alle hier zusammen bringen und die Partner vernetzen", erklärt Anya. In Zukunft soll es den Pop-Up-Löwenladen auch in anderen Kiezen Berlins geben.

Das vollständige Programm des Hellersdorfer Löwenladens findet ihr hier.

Noch bis zum 21. April 2017 | täglich von 10 bis 18 Uhr, an den Osterfeiertagen geschlossen | kostenlos | Stollberger Str. 75 (direkt am Kastanienboulevard) | 12627 Berlin-Hellersdorf | www.löwenladen.de

22. April 2017 | ab 14 Uhr | Abschlussfeier mit Überraschungsgästen

Text und Fotos: Eva Maria Schneider

 

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen