Lange Nacht der Wissenschaften

24.06.2017 – Ein prall gefülltes Programm aus Mitmachangeboten, Vorträgen, Aktionen und mehr wartet auf die Besucher der Langen Nacht der Wissenschaft. Auch Kinder können hier experimentieren, staunen und Neues entdecken.

Veranstaltungen für Kinder | HIMBEER Magazin

© TU Berlin/Philipp Arnoldt

Wie funktioniert das menschliche Gehirn? Woraus wird eigentlich Feuerwerk gemacht?  Können Roboter auch tanzen? Derlei Fragen und mehr kann man bei der Langen Nacht der Wissenschaften 2017 am Samstag auf den Grund gehen. Mehr als 70 spannende Orte, von denen sonst viele nicht so einfach für Besucher zugänglich sind, öffnen ihre Türen und geben überraschende Einblicke in Technik, Naturwissenschaft und mehr. Und das nicht nur für Erwachsene – auch Kinder dürfen hier aufregende Experimente erleben, ungewohnte Perspektiven entdecken und natürlich selbst aktiv werden. Wir haben für euch ein paar Highlights aus dem Programm zusammengestellt.
www.langenachtderwissenschaften.de 

 

Schatzsuche per GPS
Antwort A, B oder C – rechts oder links abbiegen, um ans Ziel zu kommen? Das Geografische Institut der Humboldt Universität Berlin lädt ein zur geographischen GPS-Entdeckungstour durch Adlershof. Taucht ein in die Welt der satellitengestützten Navigation, ganz einfach mit dem Smartphone. Auf dem Spaziergang werden die Sinne geschärft, um kleine geographische Rätsel zu lösen. Mit der richtigen Antwort gelangt man zum nächsten Wegpunkt und zuletzt ans Ziel, wo eine kleine Überraschung wartet. Für Kinder in Begleitung von Erwachsenen und Jugendliche.
17:00-20:00 | Alfred-Rühl-Haus, Geographisches Institut der HU | Rudower Chaussee 16 | 12489 Berlin

 

Nicht von dieser Welt
Im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt kann man Wissenschaft hautnah erleben und dabei sein, wenn es darum geht, außerirdisches Gestein anzufassen, virtuell in die ISS einzusteigen oder Schere-Stein-Papier mit Robotern zu spielen! Auch das orbitall ist hier zu Gast und ermöglicht, die Position des Großen Wagens zu bestimmen oder die Wetterbedingungen für einen Flug ins All zu kontrollieren. Um den Astronautentest zu bestehen, sind Wissen und Geschicklichkeit gefragt! Für Kinder ab 10 Jahren.
ab 17:00 |  Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Standort Adlershof | Rutherfords. 2 | 12489 Berlin

 

Physik-Parcours
Ein Parcours mit vielen Experimenten für Groß und Klein wartet im Lise-Meitner-Haus. Vom schwingenden Bowlingball und Regenbögen aus dem Smartphone bis hin zur persönlichen Stimmenanalyse gibt es hier jede Menge auszuprobieren.
17:00-23:00 |  Lise-Meitner-Haus, Institut für Physik der HU | Newtonstr. 15 | 12489 Berlin

 

Willkommen auf dem Holodeck
Nicht nur Star Trek-Freunde sehnen den Tag herbei, an dem sie sich in einer programmierbaren Wunschwelt bewegen können, ohne dabei das Haus verlassen zu müssen. Die Vorstufe dazu existiert schon: Die CAVE (Cave Automatic Virtual Environment) ist ein Raum, an dessen Wände und auf dessen Boden dreidimensionale virtuelle Bilderwelten projiziert werden. Forscher nutzen sie, um beispielsweise Bauwerke oder medizinische Geräte virtuell zu konstruieren. Und natürlich eignet sich die CAVE auch, um Entwicklungen der Unterhaltungsindustrie auszuprobieren. Für Kinder ab 10 Jahren.
17:00-23:00 | Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin |  Wilhelminenhofstr. 75 a | 12459 Berlin

 

Mit Mikrotechnik im Teddybärenbauch
Was vereint Mikrosystemtechnik und Medizintechnik heute? Eine mit Sensoren bestückte Schuheinlage kann Stürze erkennen und Hilfe anfordern. Mit der kleinsten Mikrokamera der Welt lässt sich endoskopisch in kleinste Dimensionen vordringen. So wie bei der Schlüsselloch-OP, bei der sich Groß und Klein als Chirurgin oder Chirurg betätigen kann, um dem Teddybären den Bauch auszuleuchten. Wer ist geschickt genug, den Fremdkörper aus dem plüschigen Patienten zu entfernen? Gemeinschaftsstand des Studiengangs Mikrosystemtechnik der HTW Berlin mit dem Fraunhofer IZM und der TU Berlin.
ab 17:00 |  Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin |  Wilhelminenhofstr. 75 a | 12459 Berlin

 

Wer nicht fragt, bleibt dumm
Wie arbeiten Naturwissenschaftler? Mit drei verschiedenen Programmpunkten können Kinder auf dem Campus Berlin-Buch ihr Wissen erweitern. Grundschüler führen unter Anleitung naturwissenschaftliche Experimente zu Biologie, Physik und Chemie durch. Mit Stempelstationen für das Forscherdiplom für Kinder! Für Kinder ab 6 Jahren und ihre Eltern.
16:00-22:00 | Campus Berlin-Buch | Robert-Rössle-Str. 10 | 13125 Berlin  

 

Digitales Radio zum Mitmachen
In der Beuth Hochschule für Technik bauen die Besucher kleine elektronische Radios und programmieren sie am Computer. Dabei darf man live die faszinierende Welt der Funkübertragung und des Software-Radios erleben und hören, wie gut ein Kurzwellenradio mit ausgeklügelter digitaler Signalverarbeitung klingt.  Für Kinder ab 10 Jahren.
ab 17:00 | Beute Hochschule für Technik Berlin | Luxemburger Str. 10 | 13353 Berlin

 

Geo-Puzzle
Wo liegt eigentlich Samarkand? Die Länder Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan haben für viele einen geheimnisvollen Klang. Bei der Rätselstrecke des ZOiS könnt ihr spielerisch eine Region entdecken, über die die meisten wenig wissen. Es gibt kleine Preise zu gewinnen.
17:00-21:00 | Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS) | Mohrenstr. 60 | 10117 Berlin  

 

Kindershow der Technischen Universität
Die Technische Universität Berlin lädt wieder zur großen Bühnenshow für Kinder bis 10 Jahre ein. Die atemberaubende Show des Kinderzirkus Cabuwazi wird euch begeistern. Musikalische Lichtstrahlen, Miniroboter und dazu ein Luftschiffrennen im Audimax? Faszinierende Tricks und Zaubereien zum Mitmachen warten auf euch. Und am Ende habt ihr euch den „Mini-Master“ verdient.
17:00-23:00 | Kindercampus im Haus der Ideen der TUB | Technische Universität Berlin | Straße des 17. Juni 135 | 10623 Berlin

 

Marsianer machen Mathe
Die Marsianer leben auf ihrem Planeten in einer Welt voller Farben und Formen. Geht mit ihnen auf Entdeckungsreise, lernt etwas über die spezielle Geometrie ihrer Häuser und plant mit ihnen Expeditionen. Durch Basteln, Puzzeln und Ausprobieren lernt man dabei die mathematischen Gesetze ihrer Welt kennen. Für Kinder ab 10 Jahren.
ab 17:00 | Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin | Straße des 17. Juni 136 | 10623 Berlin

 

Vulkanforscher
Wo und wieso gibt es Vulkane? Wie kommt es zu einem Vulkanausbruch? Spannende Experimente zum Mitmachen warten auf neugierige Nachwuchsforscher in der Freien Universität Berlin.
17:00-22:00 | Holzlaube der FU-Berlin | Freie Universität Berlin | Fabeckstr. 23/25 | 14195 Berlin

 

Noch viele weitere tolle Veranstaltungen für Groß und Klein findet ihr mit einem Blick in das gesamte Programm.

Bildnachweis:
TU Berlin, Lange Nacht der Wissenschaften © Philipp Arnoldt Photography

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen