Vorlesen in der Kunst

Bis 12.11.2014 - Das Haus am Waldsee bringt Kunst und Literatur für Kinder zusammen. In der wöchentlichen Veranstaltung wird nun aus dem Buch „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ gelesen.

© Haus am Waldsee

© Haus am Waldsee

Die 8. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst versammelt internationale künstlerische Positionen, die sich mit den Überschneidungen von größeren historischen Narrativen mit dem individuellen Leben beschäftigen. Die Ausstellung, für die nahezu alle beteiligten Künstlerinnen und Künstler neue Arbeiten produzieren, regt so zu neuen Perspektiven auf bisher wenig beachtete Facetten und Zusammenhänge in der Geschichte an. Mit dem Haus am Waldsee, den Museen Dahlem - Staatliche Museen zu Berlin, den KW Institute for Contemporary Art und dem Crash Pad in den KW findet sie an vier markanten Orten in Westberlin und Berlin-Mitte statt und ist noch bis zum 3. August 2014 geöffnet.

Pünktlich zum Ferienbeginn sind Kinder und Erwachsene herzlich eingeladen in die fantastischen Welten von Michael Ende einzutauchen. Ab 16 Uhr liest Bernd Klatetzki im Garten aus der „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ und nimmt uns mit zu den lustigen und spannenden Abenteuern von Scheinriesen, Halbdrachen und anderen außergewöhnlichen Wesen. Der Besuch ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich – Spenden sind willkommen.

bis 12.11. | Mi 16.00 - 16.45 Uhr | Argentinische Allee 30 | 14163 Berlin-Zehlendorf | www.hausamwaldsee.de

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen