Ein Arsenal an visuellen Experimenten

Das ARSENAL Filmatelier widmet sich der Vermittlung von Filmkunst. Das Kino am Potsdamer Platz zeigt einmal im Monat ausgewählte Produktionen unabhängiger Filmemacher, die für Kinder geeignet sind und sie zum Nachdenken anregen.

Dreieck und Spirale im Film Escape | BERLIN MIT KIND

Escape © M. Bute, M. Stefanowski

Das Arsenal betreibt nicht nur das Kino am Potsdamer Platz und ist fleißig an der Ausrichtung des Berlinale Forums beteiligt. Einmal im Monat lädt das Institut für die Vermittlung internationaler Filmkultur unter dem Namen "Arsenal Filmatelier" auch zu einem Programm für Kinder ein. Präsentiert werden Künstler- und Experimentalfilme, frühes Kino und immer wieder auch Filme, die in den verschiedenen Workshops des Hauses entstanden sind. So kommt der Kinonachwuchs mit unkonventionellen Formaten der Filmkunst in Berührung – und sind vielleicht ihr dankbarstes Publikum. An dem Termin im Februar bekommt es Filme ohne Handlung zu sehen, die dafür aber visuell umso ansprechender sind. Mindestens achtjährige Zuschauer können sich dann selbst eine Geschichte aus den Formen auf der Leinwand ausdenken. Im März widmet sich die Reihe der bisher noch unbeantworteten Frage, ob angegaffte Zoo-Tiere eigentlich zurückschauen, ab fünf Jahren.

11.02. und 18.03.2018, Kino Arsenal, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin, www.arsenal-berlin.de

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen