Die Orchideenschmiede in Potsdam

Nicht nur Fledermäuse, Schmetterlinge, Farne, Schildkröten und andere tropische Urwaldphänomene finden sich in der Biosphäre Potsdam. Einmal im Jahr bekommen auch die unscheinbaren Pflanzenbewohner, wenn sich besonders viele ihrer Blüten öffnen, ihren großen Auftritt: die Orchideen.

Blühende Orchidee in der Biosphäre Potsdam | BERLIN MIT KIND

© Biosphäre Potsdam

Zu jeder Jahreszeit ist die Biosphäre Potsdam einen Urwaldspaziergang wert. Aber zwischen Februar und März kann man zwischen all dem Grün der Urzeitfarne und den Palmenstämmen herrliche Farbtupfer entdecken. Die aufblühenden Orchideen verwandelt das gigantische Gewächshaus tropischer Pflanzen in eine Meer aus Blüten. Man kann sich auf gut Glück, mit Begleitheft zu den vielen verschiedenen Arten oder bei einer geführten Tour von den schönen Blumen beeindrucken lassen. Besonders wohlriechend ist die Vanda-Orchidee mit ihren intensiv leuchtenden Farben. Workshops und eine Austauschplattform für speziell vernarrte Liebhaber werden auch angeboten. Und natürlich das übliche umfangreiche Programm.

14.02.-25.03.2018, Biosphäre Potsdam, Georg-Hermann-Allee 99, 14469 Potsdam, www.biosphaere-potsdam.de

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen