Berliner Märchentage 2017

Bei den diesjährigen Berliner Märchentage dreht sich alles um die Liebe und den leider damit verbundenen Hass. Über 750 Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Unter anderen wird es eine Märchenreise mit Prominenten geben oder aber auch Veranstaltungen mit Politikern, bei denen diese Märchen zum besten geben.

Veranstaltungen | HIMBEER Magazin

© Cathrin Bach

Bereits zum 28. Mal verwandeln sich Berlin und Brandenburg in ein Märchenland und präsentieren rund 750 fabelhafte Events. In diesem Jahr steht das Thema „Die Liebe ist eine Himmelsmacht! Märchen und Geschichten von Liebe und Hass“ im Mittelpunkt, denn die Liebe ist in vielen Erzählungen das tragende Motiv. Sie ist oft die Lösung aller Probleme. Liebe ist unsterblich oder man stirbt aus Liebe. Leider existiert auch das Gegenteil: der Hass. Doch es hasst nur der, der einst geliebt hat. Bekannte und weniger bekannte Märchen, Sagen, Legenden und Mythen sollen das Thema näherbringen. Highlights sind die Preisverleihung der Goldenen Erbse und die Lange Nacht der Märchenerzähler. Beendet werden die Märchentage mit der Premiere von „Die kleine Meerjungfrau“ im Wintergarten Varieté.

09.-26.11.2017, www.märchenland.de

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen