Aktiv-Tipps im Juli

Der Juli bietet uns viele freie Tage, um mal wieder tolle Unternehmungen zu machen und da die Sommerferien beginnen, darf es diesmal auch ruhig ein bisschen weiter weg sein. In unseren Aktiv-Tipps zeigen wir euch unsere Lieblingsausflüge für den warmen Sommermonat.

Alte-Fasanerie-3

© Alte Fasanerie

1 | Seebad Friedrichshagen
Im südöstlichen Berlin liegt das schöne Seebad Friedrichshagen. Hier kann sich die ganze Familie entspannen und die Sonne genießen. Kinder und Erwachsene können im Müggelsee sicher überwacht vom Bademeister planschen. Ganz Mutige können den Weg ins kühle Nass vom Sprungturm auf dem Steg antreten.

Macht sich nach all dem Planschen der Hunger bemerkbar, ist auch hierfür gesorgt. In der liebevoll eingerichteten Gaststätte gibt es viele verschiedene Mahlzeiten und Getränke, so dass niemand hungrig bleiben muss.

Wer ein bisschen mehr Abenteuer möchte, für den gibt es die Möglichkeit, ein Tretboot, Kanu oder Floß zu leihen und über den Müggelsee zu schippern.
Seebad Friedrichshagen, Müggelseedamm 216, 12587 Berlin, www.seebad-friedrichshagen.de

 

2 | Meer für Kinder – sehen, fühlen, erleben, verstehenAusblick aus der Glaskuppel des OZEANEUM über die Hansestadt Stralsund | HIMBEER Magazin

Die neue Ausstellung des Ozeaneum in Stralsund lädt euch ein, gemeinsam mit der Familie die Tiefen des Meeres zu entdecken. Dabei könnt ihr durch eine Dünenlandschaft toben, diese erforschen und viele spannende Dinge entdecken. Es gibt Schaufütterungen der Haie und Pinguine, denen ihr beiwohnen könnt, Erlebnistouren für die ganze Familie sowie tolle Mitmachaktionen und Kreativangebote.
Wer also an der Ostsee unterwegs ist oder Lust auf einen Trip an die See hat, sollte hier definitiv vorbei schauen.
Ozeaneum Stralsund, Hafenstraße 11, 18439 Stralsund, www.kindermeer.de

 

3 | Kitelandboarding auf dem Tempelhofer Feld
Wer mal ein bisschen mehr Action haben möchte, der sollte unbedingt das Kitelandboarding auf dem Tempelhofer Feld ausprobieren.
Nach kurzer Einführung in die Grundlagen und Materialkunde geht es auch schon los in die Luft für die ersten Flugübungen.
Je nach Länge des gebuchten Kurs und nach Können, könnt ihr die Flugübungen auch mit einem Tubekite ausprobieren und erste Tricks lernen.
Berliner Kiteschule, Tempelhofer Feld, Anmeldung unter
www.berliner-kiteschule.de 

 

4 | Schlosspark SanssouciAnsicht der Parks und des Schloss Sanssouci | HIMBEER Magazin

Der Schlosspark Sanssouci liegt im Herzen Potsdams und ist der größte Park Brandenburgs. Berühmt ist er durch seine bepflanze Parterre am Rande des Schloss Sanssouci. Doch der Park bietet noch viel mehr. So kann man durch den sizilianischen oder nordischen Garten spazieren und liebevoll gestaltete Beete und Bäume und Hecken bewundern.  Es gibt außerdem eine Vielzahl an Wasserspielen und Skulpturen zu entdecken.
Park Sanssouci, Zur Historischen Mühle, 14469 Potsdam, www.spsg.de 

 

5 | Alte Fasanerie LübarsGarten der alten Fasanerie | HIMBEER Magazin

Der Gutshof am Rande der Stadt ist der ideale Ort für die ganze Familie. Während die Großen in der Natur entspannen können, entdecken die Kleinen verschieden Kräuter, Pflanzen, Blumen und Tiere.
In der Hofschule kann die ganze Familie an interessanten Workshops teilnehmen und das Hofleben mal aus einer anderen Sichtweise kennen lernen. Hier wird gezeigt wie Brot im Lehmofen gebacken wird, wie aus der Mild Kräuterbutter wird oder wie ein Bienenstock aufgebaut ist.
Alter Fasanerie Lübars, Fasanerie 10, 13469 Berlin,
www.alte-fasanerie-luebars.de

 

6 | Sommerrodelbahn Scharmützelbob
Rodeln im Sommer? Das geht und zwar auf der Sommerrodelbahn Scharmützelbob. Mit dem Lift werdet ihr auf den Rauner Berg gefahren und schon kann es losgehen. Durch zahlreiche Kurven und Sprünge rodelt ihr bergauf und bergab, bis ihr schließlich im Tal angekommen seid.

Nach der aufregenden Fahrt könnt ihr euch im Bistro stärken, bevor es mit der nächsten Runde weitergeht. Für weiteren Spaß sorgt außerdem die Duellarena.
Sommerrodelbahn Scharmützelbob, Am Fuchsbau 7, 
15526 Bad Saarow, www.scharmuetzelbob.de

 

7 | Fahrradstrecke Berlin KopenhagenAuschnitt der Fahrradstrecke | HIMBEER Magazin

Wer in den Ferien noch nichts vor hat oder mal einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, der sollte sich aufs Fahrrad schwingen und den Fahrradweg Berlin – Kopenhagen entdecken.
Die Strecke begeistert durch ihre Landschaft, viele Badestellen, ihre ursprüngliche Natur am Wegesrand und dem gut befahrbaren Untergrund.
Wer nicht die ganze Strecke fahren möchte, kann die Tour auch verkürzen und die Brandenburgische oder Mecklenburgische Etappe wählen.
Radweg Berlin Kopenhagen, www.bike-berlin-copenhagen.com

 

Text: Juliane Jacoby
Bildnachweise:
© Johannes-Maria Schlorke / OZEANEUM Stralsund
© SPSG, Foto: Hans Bach
© Alte Fasanerie
©  Foto: TMV/ Werk 3 - Agentur für Werbung und PR Werk 3

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen