Wärmendes Eulenkissen

Dieses tolle Wärmekissen im Eulen-Design hilft über die kalten Herbst- und Wintertage. Einfach selbstgemacht und individuell gestaltbar. In der Mikrowelle oder im Backofen erwärmen und dann steht dem Kuschelabend nichts mehr im Wege.

Selber machen | BERLIN MIT KIND

© Initiative Handarbeit

Material
Baumwollstoff, 35 x 50 cm, für die Hülle einfacher Baumwollstoff, 30 x 50 cm für die Kissenfüllung
Stoffreste in Weiß, Schwarz und Orange
Applikationsvlies
3 Nähfrei-Druckknöpfe
500g Dinkel (volles Korn)
kleiner Trichter

Das Schnittmuster gibt es hier kostenlos zu downloaden.

Anleitung
Vorlage auf 28 x 24 cm vergrößern. Für das Futter Eule aus einfachem Baumwollstoff 2x, für das Vorderteil 1x zuschneiden. Für das Rückenteil jetzt den Schnitt in 6 cm Höhe quer durchschneiden und an den Schnittkanten für den Verschluss beim Zuschnitt je 4 cm zugeben. Für die Augen 2 Kreise in Weiß mit 8 cm Durchmesser, 2 in Schwarz mit 4 cm Durchmesser zuschneiden. Für den Schnabel in Orange ein Dreieck, 4 x 5,5 cm, zuschneiden. Augen und Schnabel mit Applikationsvlies auf der Vorderseite fixieren und mit engem Zickzackstich festnähen.

Querkanten des Rückenteils je 2 x 1 cm umschlagen und feststeppen. Umschläge übereinander legen und von beiden Seiten 3 cm tief zusammensteppen. Druckknöpfe gleichmäßig verteilt als Verschluss montieren. Vorder-und Rückenteil miteinander verstürzen.

Futterkissen von links zusammennähen, eine Öffnung zum Wenden und Füllen lassen. Wenden, Dinkel einfüllen (am besten mit Trichter) sowie die Öffnung zusteppen. Dinkelkissen in die Hülle stecken.

Wir bedanken uns bei der Initiative Handarbeit e.V. für die tolle Anleitung. Der Verein zeigt euch die neuesten Looks und Trends der DIY-Szene. Noch weitere Anleitungen findet ihr unter www.initiative-handarbeit.de.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen