Urwald-Gläser

Mit dem kleinsten Terrarium der Welt wird das Schraubglas zum Urwald-Zuhause und die Gummigiraffe aus der Spielesammlung staunt nicht schlecht, wie schön man da wohnt.

Urwaldglas

© Julia Romeiß/BLV Buchverlag

Material

© Julia Romeiß/BLV Buchverlag

Material:
• 
Schraubgläser
• Ton-Granulat
• Erde
• Pflanzen (z.B. Sukkulenten)
• Moos
• Gummitier zur Deko
• Löffel zum Füllen

 

Schritt1:
Die untere Schicht des Schraubglases komplett mit Granulat füllen, anschließend folgt eine Schicht Erde. Achte darauf, dass du nicht zu viel Erde in das Glas füllst, da ja die Pflanzen auch noch Erde an ihren Wurzeln haben und das Glas dann schnell zu voll wird.

 

Schritt 2:
Jetzt kommen die Pflanzen: Am besten eignen sich Ableger von Sukkulenten, diese Pflanzen sind sehr pflegeleicht und es gibt sie in vielen Variationen. Zuletzt kommen an die freien Stellen kleine Stücke Moos. Wenn du möchtest, kannst du das Glas mit dem Schraubdeckel verschließen und bei großen Gläsern noch mit Figuren oder Gummitieren verzieren.

 

Wegwerfen ist auch keine Lösung, so das Motto dieses DIY-Buchs, das einen Haufen origineller Upcycling-Ideen enthält, die man umsetzen kann. Julia Romeiss: Upcycling. 70 kreative Ideen zum Selber machen, 160 Seiten, BLV Buchverlag 10/2016, 978-3-835-41581-2, 19,99 Euro 

Bestellbar ist das Buch bei jedem Buchladen eures Vertrauens, dem grünen Onlinebuchhandel ecobookstore, der einen Großteil seiner Gewinne für Klima- und Umweltschutzprojekte spendet, FairBuch, die mit ihren Gewinnen die Kindernothilfe unterstützen, oder auch bei Amazon.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen