Upcycling Strandtasche

Eine Strandtasche sollte vor allem groß, robust und wasserfest sein. Aus einem Duschvorhang könnt ihr euch ein beliebig großes Exemplar nähen. Eine tolle Upcycling Idee aus dem Eigenwerk-Magazin.

Strandtasche-Eigenwerk.Material

Duschvorhang und Gurt. ©www.eigenwerk-magazin.de

Strandtasche-Eigenwerk-Rrozess

Material zuschneiden. ©www.eigenwerk-magazin.de

Strandtasche-Eigenwerk.Ecke

Ecken nähen. ©www.eigenwerk-magazin.de

Strandtaschen-Eigenwerk.beide

©www.eigenwerk-magazin.de

Der ideale Begleiter zum Badesee oder Strand. Eine große Tasche, die robust und wasserabweisend ist. Vielleicht braucht ihr ja demnächst einen neuen Duschvorhang, dann könnt ihr den alten wunderbar in die Vamos à la Playa DIY Beach-Bag umwandeln.

Die Idee stammt übrigens vom tollen Eigenwerk-Magazin, welches als Online- und Printausgabe erscheint. Das Heft hat sich ganz der kreativen Welt des Selbermachens gewidmet und bietet DIY Anleitungen und Selbermachen-Ideen in Hülle und Fülle. Eine tolle Inspirationsquelle für alle Bastelbegeisterten.

DIY Beach-Bag

Materialien:
- Duschvorhang
- Gurtband, z.B aus dem Baumarkt
- farblich passendes Garn
- Nähmaschine
- Malerkrepp, Wäscheklammern

So geht's:
Als erstes müsst ihr euch überlegen, wie die Abmessungen der fertigen Tasche werden sollen. Daraus folgend schneidet ein Rechteck zurecht mit den folgenden Proportionen: Länge: 2 x Höhe + Tiefe + Nahtzugabe, Breite: 1 x Breite + Tiefe + 2 x Nahtzugabe. Um die Tasche robuster zu machen, empfiehlt es sich das Plastik doppellagig zu verarbeiten, d.h. das zugeschnittene Rechteck ist doppelt so lang.

Die doppelte Lage an der offenen Seite zusammennähen. Wenden und die Naht in die Mitte legen. Wenn man die Henkel auf Vorder- und Rückteil nähen will, ist es einfacher, sie mittig anzubringen. Bei Kunststoff sind Stecknadeln keine gute Idee, Malerkrepp funktioniert ganz gut. Es empfiehlt sich außerdem beim Nähen das Plastik links und rechts vom Gurtband sehr straff zu halten, damit sich nichts bauscht.
Tasche rechts auf rechts halbiert zusammenlegen. Seitennähte schließen.

Jetzt kommt das Milchtütenprinzip. Seitennaht an der Mitte des Taschenbodens ausrichten, rechtwinklig (hier hilft ein Geodreieck) zur Nahtlinie die Stelle suchen, die die gewünschte Bodenbreite ergibt. Damit beim Nähen nichts verrutscht, hilft es, alles mit Wäscheklammern zu fixieren. Tasche wenden. Fertig.

Die Originalanleitung findet ihr bei Eigenwerk. Hier gibt es auch noch ein paar nützliche Tipps und Hinweise zum Nähen von Plastik.

Idee, Anleitung und Fotos: www.eigenwerk-magazin.de

 

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen