Ostereier natürlich färben

Bunte Ostereier gehören zu jedem Osterfest dazu. Wir zeigen euch, wie ihr eure Ostereier auf natürlichem Weg färben könnt, mit Sachen, die ihr garantiert zu Hause habt.

Korb

© Juliane Jacoby

Material

© Juliane Jacoby

Schneiden

© Juliane Jacoby

Essig

© Juliane Jacoby

Karotte

© Juliane Jacoby

Farbe

© Juliane Jacoby

Material:
Eier
Rote Bete
frischen Spinat
frische Möhren oder Möhrensaft
Holundersaft
Kaffeepulver
Kardamonpulver
Öl
Essig

Schritt 1:
Zuerst werden die Eier acht Minuten lang gekocht. Am besten verwendet ihr weiße Eier, diese nehmen die Farben besser an. Die Eierschale wird vor dem Kochen nicht angepikst, damit später keine Farbe in das Innere läuft und sich verfärbt.

Schritt 2:
Für den Sud aus Gemüse:
Circa zwei Hände voll des Gemüses klein schneiden und jeweils in einen Topf mit 300 ml Wasser und 2 EL Essig geben. Anschließend circa fünf Minuten einkochen lassen, bis das Wasser die Farbe des Gemüses angenommen hat.
Achtung: Damit sich das Wasser auch färben kann und nicht verkocht, frisches Gemüse nehmen.

Für den Sud aus Pulver:
2 EL des Pulvers mit 300 ml Wasser und 2 EL Essig in einen Topf geben und gut umrühren. Anschließend die Mischung kurz aufkochen lassen.

Für den Sud aus Saft:
200 ml Saft und 2 EL Essig in einen Topf geben, verrühren und kurz aufkochen lassen.

Schritt 3:
Den Sud in ein Gefäß geben und das Ei mit hinein legen, beispielsweise eignen sich Einweckgläser dafür sehr gut. Das Gemüse kann dabei, mit Hilfe eines Siebs vom gefärbten Wasser getrennt werden.
Je nach Farbintensivität sollte man die Eier zwischen 5 Minuten und einer Stunde im Sud liegen lassen.
Wenn die Eier die gewünschte Farbe erreicht haben, können sie noch mit ein bisschen Öl eingerieben werden, um einen schönen Glanz zu erhalten.
WICHTIG: Da die Eier mit Lebensmitteln gefärbt sind, halten sie nicht solange wie chemisch gefärbte Eier.

Tipp: Für ein schönes Muster, kann man um das Ei einen Bindfaden wickeln oder das Ei unterschiedlich lange in den Sud tunken.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen