Makramee-Pflanzenhänger

Hier ist Fingerfertigkeit gefragt. Die orientalische In-Knüpftechnik verschönert das Zuhause. Mit Makramee entwickeln wir eine stylishe Vintage-DIY-Blumenampel, die Zimmerpflanzen ein ganz neues Flair verleiht.

HEADER1

© Craftifair für Etsy

Etsy-1.1

© Craftifair für Etsy

Etsy3

© Craftifair für Etsy

Etsy44

© Craftifair für Etsy

Etsy55

© Craftifair für Etsy

Etsy66

© Craftifair für Etsy

Etsy77

© Craftifair für Etsy

Etsy88

© Craftifair für Etsy

Etsy9

© Craftifair für Etsy

Etsy10

© Craftifair für Etsy

Etsy11

© Craftifair für Etsy

RICHTIG

© Craftifair für Etsy

Material: 
für drei Stränge in einer Länge von ca. 85 cm:
mind. 25 Meter Baumwollkordel in beliebiger Farbe
Holzring mit einem Innendurchmesser von mind. 5 cm
Vier Holzperlen mit einem Durchmesser von mind. 15 mm
Eine Holzperle mit einem Durchmesser von ca. 30 mm

Schritt 1:
Zunächst 6 Stück Kordel à 4 Metern Länge zuschneiden. Dann die Stücke zu einem Bündel nehmen und in der Mitte zusammenlegen, damit 12 Enden entstehen. Anschließend ein Stück Kordel à 1 Meter Länge zuschneiden.

Schritt 2:
Um die verstärkte Aufhängung der Ampel zu knoten, zunächst den kürzeren Faden an der Stelle, an der alle Stränge auf die Hälfte gefaltet wurden, festknoten. Im nächsten Schritt eine Schlinge um die Stränge legen und wiederum zu einem Knoten festziehen.
Diese Fadenführung so lange beibehalten bis ein geknoteter Halbkreis entstanden ist.

Schritt 3:                                                                                             
Nun den Holzring über den geknoteten Halbkreis auffädeln – dieser dient später als Aufhängung. Um eine große Öse zu bilden, wird der sogenannte Weberknoten angewendet, ein Knoten der aus zwei Halbknoten besteht. Dafür den linken Restfaden (auch Arbeitsschnur genannt) waagerecht über die Trägerschnüre legen. Anschließend die rechte Arbeitsschnur über die waagerecht liegende Schnur legen, unter der Trägerschnur hindurchziehen, über den linken Restfaden legen und festziehen. Diesen Vorgang von rechts beginnend wiederholen und so oft wiederholenbis ca. 5 cm Knotenband entstanden sind

Schritt 4:                                                                                            
Jetzt die 12 einzelnen Schnüre dritteln, sodass drei Stränge à 4 Schüre entstehen. Die äußeren beiden Schnüre eines Stranges sind die Arbeitsschnüre und die inneren die Trägerschnüre. Damit die Stränge spiralförmig werden, die Weberknoten nicht mehr abwechselnd von links und recht knoten, sondern immer mit der selben Seite anfangen. Nach ca. 5 Knoten fängt der Strang an sich spiralförmig zu drehen. Am Besten lassen sich die Schnüre im Hängen knoten

Schritt 5:                                                                                              
Die Holzperlen nun auf die Trägerschnüre auffädeln und den Weberknoten unter der Perle weiterführen. Auf diese Art und Weise die spiralförmigen Stränge bis zu einer Länger von ca. 28-30 cm weiter knoten.

Schritt 6:
Sind die Stränge lang genug, kann nun das Netz geknotet werden in dem später der Blumentopf sitzt. Dafür jeweils die zwei äußeren Schnüre von zwei benachbarten Strängen zusammen nehmen und mit einem Abstand von ca. 6 cm zu einem Knoten zusammenknoten.

Schritt 7:                                                             
Anschließend die große Holzperle auf alle 6 Trägerschnüre mit einem Abstand von ca. 6 cm zum vorhergehenden Knoten auffädeln. Die restlichen 6 Arbeitsschnüre ein wenig zusammendrehen und mit diesen einen Weberknoten um die Perle herum knoten, ähnlich des Vorgangs bei den kleinen Perlen. Zu guter Letzt noch einige Knoten zusätzliche knoten um einen schönen Abschluss entstehen zu lassen.

Wir bedanken uns bei Etsy für die Anregungen. Für mehr Inspiration lohnt sich der Besuch der Webseite www.craftifair.com.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen