Matrosenhut

Zur Matrosenverkleidung passt wunderbar dieser hübsche Hut, den ihr aus Pappe und Schaumstoff ganz leicht selber machen könnt.

deguisement-marin-foto-icioula

©www.icioulablog.com

deguisement-marin-hut-icioula

©www.icioulablog.com

deguisement-marin-icioula

©www.icioulablog.com

Hier noch ein hübsches Verkleidungsaccessoire für Fasching! Das selbst gebastelte Hütchen verpasst dem Matrosenkostüm den letzten Schliff. Zusammen mit euren Kinder könnt ihr ohne aufwendiges nähen den Hut ganz einfach basteln.

Ihr braucht:

- 50 cm elastisches Garn/Gummiband
- dünnen Pappkarton, z.b einen Schukarton
- festen Karton, z.B Wellpappe zum Basteln
- weißen Stoff
- rote Wolle (rote Bommel)
- Wäscheklammern
- ein Stück Schaumstoff
- Bleistift, Schere, Kleber
- ein Stück weiße Vinylfolie

Für die Bommel:

Für die Bommel schneidet zwei kleine Pappscheiben, mit ca. 3 cm Durchmesser und einem Loch in der Mitte (ca. 1cm Durchmesser), aus. Nun legt beide Pappschablonen aufeinander und fangt an diese mit Wolle zu umwickeln. Behaltet den Anfangsfaden . Wenn ihr fertig seid, zieht die Schablonen vorsichtig auseinander und schneidet den Rand auf. Jetzt mit einem Stück Wolle in der Mitte festknoten und den Anfangs- und Endfaden ebenfalls miteinander verknoten. Nun die Schablonen aufschneiden und entfernen.

Für den Hut:

Aus der festen Pappe einen Kreis mit ca. 16 cm schneiden (A, siehe Foto)
Aus dem Schaumstoff, zwei Kreise schneiden mit je 15 und 12 cm Durchmesser.
Mit Nähkreide das Muster auf den Stoff zeichnen (zwei Kopien ausdrucken und zu einem Kreis aneinander legen). Mit Hilfe dieser Vorlage, aus dem dünnen Karton das Muster ausschneiden. Aus der Vinylfolie einen Streifen von 40 cm Länge und 2 cm Breite schneiden.

Für das Zusammensetzen der einzelnen Teile gibt es bei ici ou la ein kleines gif, das den Bastelvorgang zeigt. Ausserdem findet ihr dort auch noch ein paar andere hübsche Verkleidungsideen

 Idee, Anleitung und Fotos: www.icioulablog.com

 

2 Kommentare

  1. Ich kann die Vorlagen nicht öffnen. Vielleicht können Sie mir diese auch per Mail zukommen lassen.
    Mit lieben Grüßen
    Angelina

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen