Kräuter Lampions

Basteln mit "Schätzen der Natur": Das Buch "Geschenke aus Wildkräutern" inspiriert mit vielseitigen Koch-, Back-, Bastel- und Dekoideen und zeigt was man aus heimischen Kräutern, Blüten, Früchten alles fabrizieren kann.

Lampions-Anke_Schuetz

©Anke Schütz

Geschenke-aus-Kraeutern-Cover-Anke_Schuetz

©Anke Schütz

Und wieder eine hübsche Bastel- und Dekoidee für ein sommerwarmes Fest im Freien! Das Prinzip funktioniert genauso wie beim Basteln einer Luftballon-Laterne: einfach den Ballon aufpusten und mit Transparentpapier bekleben. In sommerliche Lampions verwandeln sich die Luftballons wenn man sie mit Blüten, Gräsern oder Kräutern beklebt. Eine tolle sommerliche Idee für das Basteln mit Kindern! Was man alles aus Kräutern und Wildfrüchten Basteln, Bauen, Kochen und Backen kann zeigt das Buch "Geschenke aus Kräutern und Wildfrüchten". Passend zur jeweiligen Jahreszeit findet ihr hier abwechslungsreiche, saisonale Koch- und Dekoideen, wie z.B Liköre, Pesto, Essig oder Pastarezepte aus Wildkräutern, Rosenzucker, mit Pflanzenfarbe bemalte Servietten, ein sommerliches Potpourri, Hagebutten-Chutney, oder eine weihnachtliche Schnee-Laterne. Darüber hinaus bietet das Buch einen guten und umfangreichen Überblick über heimische Wildkräuter, wann und wo diese zu finden sind und was man aus ihnen machen kann.

Kräuter Lampions

Material: 

- Gepresste Blüten und Blätter (z. B. Gänsefingerkraut und Vogelknöterich)
- 1–2 Bögen Transparentpapier
- Tapetenkleister
- 2 Luftballons
- Schüssel
- Tasse
- Löffel
- Band oder Kordel
- Nadel
- Deko-Draht

So geht‘s:

1. Das Transparentpapier in etwa 2 cm x 3 cm große Stücke reißen und in eine Schüssel geben.
2. Etwa 1–2 EL Tapetenkleister nach Packungsanweisung in einer Tasse anrühren.
3. Die beiden Luftballons zur gewünschten Größe aufblasen und die Enden jeweils verknoten. An die Enden je ein Band als Aufhängung fürs spätere Trocknen befestigen.
4. Den ersten Luftballon mit der einen Hand festhalten und mit den Fingern der anderen Hand Kleister auf seine Oberfläche aufbringen. Oben einen ausreichend großen Teil aussparen – das ergibt später die Öffnung des Lampions.
5. Nun mit den klebrigen Fingern in die Schüssel mit den Transparentpapier-Schnipseln tippen, nach und nach Papier herausfischen und damit den Luftballon rundherum bekleben. Die erste Schicht sollte 2–3 Lagen dick sein.
6. Jetzt werden die gepressten Blüten und Blätter auf dem Ballon positioniert und mit einer letzten Schicht Transparentpapier rundherum versehen.
7. Den Ballon an dem Band zum Trocknen aufhängen, z. B. über einen Besenstiel. In der Zwischenzeit den zweiten Ballon nach der gleichen Methode bekleben und zum Trocknen aufhängen. Erst wenn das Transparentpapier völlig getrocknet ist, werden die Ballons mit einer Nadel zum Platzen gebracht.
8. Mit einer Nadel jeweils an 2 gegenüberliegenden Stellen Löcher in die Lampions stechen und den Deko-Draht als Aufhängung befestigen.

TIPP:
Das Ende der Trocknungsphase ist gut daran zu erkennen, dass der Ballon sich vom Lampion zu lösen beginnt. Nicht verzweifeln: Das kann schon mal 2–4 Tage dauern.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen