Kinderbuch-Debüt von Anke Stelling

Strahlender Sonnenschein in Leipzig und lauter Buchverliebte im Glashaus der Messe. HIMBEER traf die Autorin Anke Stelling auf ihrer Lesung. Die Wahlberlinerin und Mutter von drei Kindern hat gerade ihr erstes Kinderbuch "Erna und die drei Wahrheiten" veröffentlicht. Und wie gefällt es ihr so hier in Berlin?

© david baltzer / bildbuehne.de

© david baltzer / bildbuehne.de

Wie ist das Leben in Berlin mit Kindern?
Ich bin in Stuttgart aufgewachsen, einer Art provinziellen Großstadt. Da ist Berlin schon anders, deshalb bin ich dann auch hergezogen und denke, es ist gut, hier seine Kinder aufzuziehen. Klar, es gibt nicht so viel Grün – wobei, wir haben hinter dem Haus einen Garten, und es gibt die Parks. Aber das ist ja immer das erste, was einem einfällt: Kinder in Berlin, hängen die nicht nur auf der Straße rum? Tun sie auch, klar. Aber das finde ich okay.

Was unternehmt ihr so, wenn ihr gemeinsam Freizeit habt?
Meine Kinder sind jetzt schon größer, 8, 12 und 14 Jahre. Manchmal gehen wir zusammen ins Kino, aber insgesamt sind die drei am liebsten schon alleine oder mit ihren Freunden unterwegs. Unter Sonntagsausflügen mit der Familie habe ich selbst früher gelitten, deshalb ordne ich die lieber nicht oft an (lacht).

Anke Stelling (links) liest aus ihrem ersten Kinderbuch.
© Sophie Gottschall

Hast du vor, weiter Kinderbücher zu schreiben?
Ja, ich würde gern bei beidem bleiben, Erwachsenen- und Kinderliteratur. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, und ich kriege bisher auch viel positiven Zuspruch.

Wie unterscheidet sich die Arbeit an einem Kinderbuch von der an einem Erwachsenenbuch? Geht man da anders heran?
Nein, für mich ist es tatsächlich nicht sehr verschieden. Klar, ich habe eine Hauptfigur, die ist 11. Da muss ich gucken, dass ich in deren Lebenswelt hineinschlüpfe und auch meine eigenen Erinnerungen an früher aktiviere. Aber das Schreiben, die Textproduktion selbst unterscheidet sich nicht so stark.

Vielen Dank für das Gespräch!

In Anke Stellings neuem Buch macht die Protagonistin Erna sich viele Gedanken. Zum Beispiel wenn man sich streitet, kennt das doch jeder: Der eine sagt es so, der andere so – zwei Wahrheiten also. Und dann gibt es noch DIE Wahrheit. Doch wie findet man diese denn heraus?

© cbj Random House

Anke Stelling: Erna und die drei Wahrheiten | ab 11 Jahren | cbj Verlag | 27.02.2017 | ca. 13 Euro | beim Buchladen eures Vertrauens, dem grünen Online-Buchhandel ecobookstore, der einen Großteil seiner Gewinne für Klima- und Umweltschutzprojekte spendet, FairBuch, die mit ihren Gewinnen die Kindernothilfe unterstützen, oder bei amazon bestellbar.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen