Schreibend Welten erschaffen

Anouck Boisrobert und Louis Rigaud machen aus dem klassischen Bildwörterbuch ein Computerspiel: Wir suchen uns im Buch ein Bild aus und geben über die Tastatur – tipp tapp – das dazugehörige Wort ein z. B. »Mädchen«, »Auto« oder »Hund«. Blitzschnell erscheinen die Figuren auf dem Bildschirm – und sie bewegen sich.

U1_TIPP-TAPP_72

Auch ohne die interaktiven Möglichkeiten handelt es sich bei „tipp tapp“ um ein schön gestaltetes Bildwörterbuch, das man gerne anschaut. Der eigentliche Clou ist aber das dazugehörige Computerspiel (für PC und Mac), das kinderleicht zu verstehen ist. Die Abbildungen im Buch sind beschriftet, tippt man nun diesen Namen am Computer ein, erscheint der dazugehörige Gegenstand oder das entsprechende Lebewesen auf dem Bildschirm, lässt sich bewegen, in der Größe anpassen und verändern. So sieht der Apfelbaum unterschiedlich aus, je nachdem welche Jahreszeit eingegeben wird. 280 Wörter lassen sich kombinieren, die entstandenen Bilder kann man speichern und ausdrucken. Kinder haben großen Spaß daran, so ihre eigenen Welten zu erschaffen, in der sogar ein paar Überraschungen auf sie warten. Als Nebenwirkung können Lese- und Schreibfortschritte kaum vermieden werden...

Annouck Boisrobert/ Louis Rigaud: tipp tapp – ein interaktives Bildwörterbuch | ab 4 Jahre | gebunden | 42 Seiten | Jacoby & Stuart | 04/2012 | 978-3-94178-780-3 | 19,95 euro | bei amazon bestellen

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen