Jo liest: Echte Biester

Unsere Nachwuchsautorin Jo, 14, ist eine echte Leseratte und schreibt ab sofort regelmäßig für uns über die Bücher, die ihr gefallen haben. Ihre erste Besprechung widmet sich "Echte Biester" von Carl Hiaasen...

Kinderbuch: Echte Biester von Carl Hiaasen, 2013 im Beltz Verlag erschienen

Beltz Verlag

Wahoo Cray ist der Sohn eines Tiertrainers, hat daher Erfahrung mit Tieren. Er kommt schließlich jeden Tag mit ihnen in Kontakt – so nah, dass er sogar schon einen Daumen verloren hat. Als eines Tages ein tiefgefrorener Leguan auf den Kopf von Wahoos Vater Mickey fällt, die Schulden so hoch sind, dass seine Mutter, eine Sprachlehrerin, nach China muss und eine Reality Show namens "Expedition Überleben" an der Haustür klingelt, muss Wahoo ziemlich viel auf sich nehmen.

Mir gefällt an der Geschichte, wie deutlich die Überheblichkeit des Stars von "Expedition Überleben" gezeigt wird. Oder wie falsch Reality Shows eigentlich sind. Schön ist auch dargestellt, wie man vom Fernsehen betrogen wird, wenn Leuten, die nicht über das Fachwissen wie Wahoo und Mickey verfügen, harmlose Spinnen als "menschenfressende Monster" verkauft werden. Alle, denen Geschichten gefallen, die sich um das echte Leben drehen, sollten dieses Buch lesen.

Eure Jo

 

Carl Hiaasen: Echte Biester | ab 12 Jahre | gebunden | 336 Seiten | Beltz Verlag | 06/2013 | 978-3-407-81145-5 | 16,95 Euro | bei Amazon bestellbar

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen