Natur erleben in München

Natur erleben in der Großstadt – München birgt zahlreiche Möglichkeiten für Kinder. Wir haben eine Auswahl an Kinderbauernhöfen, Abenteuerspielplätzen und Gartenprojekten für Kinder zusammengestellt.

HIMBEER_Magazin_0441_c_Sarah-Winborn

© Sarah Winborn

KINDERBAUERNHÖFE

DIE KUH MACHT MUU…
… und was weißt du? So lautet das Projekt von Hedi Laubhart, mit dem sie Familien Einblicke ins Bauernhofleben gewährt. Woher kommt die Milch? Was fressen Schweine? Wie viele Eier legt ein Huhn? Wie sieht Weizen aus? Wachsen Kartoffeln in der Erde? Auf kindgerechte Art und Weise vermittelt die zertifizierte Erlebnisbäuerin, woher das Essen stammt und welche Erträge die unterschiedlichen Jahreszeiten hervorbringen. TEGERNSEER LANDSTR. 80, 82024 MÜNCHEN, WWW.DIE-KUH-MACHT-MUU.DE

ERLEBNISBAUERNHOF OBERLAUS
Rinder, Pferde, Esel, Lamas, Schafe, Ziegen, Schweine, Katzen, Hasen und diverse Geflügelarten und die Kinder sind mittendrin statt nur dabei: Futter ernten, füttern, bürsten, streicheln, reiten – auf dem Oberlauser Erlebnisbauernhof kommen sie den Tieren ganz nah. Außerdem können sie sich beim Hüpfen auf der Strohburg vergnügen. Eine Anmeldung ist erforderlich. OBERLAUS 5, 83620 FELDKIRCHEN-WESTERHAM, WWW.ERLEBNISBAUERNHOF-OBERLAUS.DE

GUT AIDERBICHL
Auf Gut Aiderbichl sind es nicht nur die Menschen, die aufatmen können. Mehr als tausend gerettete Tiere haben hier ein neues Leben begonnen. Pferde, Rinder, Schweine, Hunde, Katzen und die Kameldame Franziska genießen ihr Dasein. Zusätzlich gibt es eine außergewöhnliche Katzen- und Hundevilla, riesige Stallungen und Weiden sowie Ausstellungen zu begutachten. OSTERSEEHOF 1, 82393 IFFELDORF, WWW.GUT-AIDERBICHL.DE

KINDER- UND JUGENDFARM AUBING UND RAMERSDORF
Zwei Farmen, gleiche Ziele: In diesen bauernhofähnlichen Einrichtungen sollen Kinder und Jugendliche spielen, toben, Spaß haben, bei der Arbeit helfen, an Projekten teilnehmen oder eine Tierpatenschaft für eines der vielen Tiere übernehmen. Das beinhaltet für nur 5 Euro im Jahr: Einmal in der Woche Stall ausmisten, Futter vorbereiten und die Beschäftigung mit dem jeweiligen Tier. Wer keine Pate werden will, kann auch vom Zaun aus mit den Tieren in Kontakt treten. KINDER- UND JUGENDFARM NEUAUBING | WIESENTFELSER STR. 59 | KINDER UND JUGENDFARM RAMERSDORF, GÖRZER STR. 95, WWW.JUGENDFARM-MUENCHEN.DE

LERNORT AM BIOBAUERNHOF GUT RIEM
Mit den eigenen Händen erfährt Jung und Alt beim Besuch des Lernorts Biobauernhof am Gut Rief wie aufwendig es ist, biologisch wertvolle Lebensmittel herzustellen. Die angebotenen Module spiegeln die jahreszeitlich bedingten landwirtschaftlichen Aufgaben wider. Welche enormen Einwirkungen natürliche Lebensgrundlagen wie Boden, Wasser, Luft und Wärme für den Alltag der Bauern haben, wird plastisch vermittelt. Und auch wie hochmodern Landwirtschaft heutzutage ist, bleibt den Besuchern nicht verborgen. Traditionelle Techniken werden genauso erklärt, wie der hochtechnisierte
Maschinenpark des Gutes Riem. ISARLANDSTR. 1, 81829 MÜNCHEN

REITSBERGER HOF
Anfassen, erfahren, erleben – nach diesem Motto lebt und wirtschaftet der Familienbetrieb Reitsberger seit 1995 in Vaterstetten. Er verfolgt das Konzept der „offenen Stalltüre“, so dass Kinder mit verschiedensten Haus und Nutztiere direkt in Berührung kommen können. BALDHAMER STR. 99, 85591 VATERSTÄDTEN, WWW.REITSBERGER-HOF.DE

 

ABENTEUERSPIELPLÄTZE

ABENTEUERSPIELPLATZ ABIX
Die städtische Freizeitstätte inmitten des grünen hügeligen Geländes umfasst 35 Holzhütten, die Kinder kostenlos „mieten“ und nach eigenen Vorstellungen gestalten können. Eine lange Seilbahn, eine Feuerstelle, ein Sandend Matschbereich, eine Rutsche, eine Holzburg, zwei Türme und eine Stadtmauer bieten vielfältige Spiel- und Bewegungsanreize. Es gibt die Möglichkeit zu Gärtnern, viel Platz zum Rennen, Spielen und Verstecken, ein Volleyballfeld und Hängematten für Verschnaufpausen. WEITLSTR. 125, 80935 MÜNCHEN, WWW.DAS-ABIX.DE

ABENTEUERSPIELPLATZ MAULWURFSHAUSEN
Langeweile – Fehlanzeige! In der Hüttenkulisse und im „Dorf der Zukunft“, einem Ökodorf in dem sich alles rund um das Thema „Bildung zu Nachhaltiger Entwicklung“ (BNE) dreht, haben 6- bis 13-Jährige jede Menge zu tun. Es gibt Hochbeete und ein Weidentipi sowie ein Windrad und Solarpanele zum Stromerzeugen. Auf dem ganzen Gelände sind Gemüsebeete, Kräutergärten und Pflanzgärten verteilt, welche die jungen Besucher hegen, pflegen und abernten. Über Insektenhotels und Nistkästen kommt der Nachwuchs außerdem mit der Fauna in Kontakt. Das große Gelände mit Fußballwiese, Vogelnestschaukel und der überdachten Feuerstelle mit „Outdoorküche“ erlaubt eine rundum selbstbestimmte Freizeitgestaltung. ALBERT-SCHWEITZER-STR. 24, 81735 MÜNCHEN, WWW.MAULWURFSHAUSEN.DE

ABENTEUERSPIELPLATZ NEUHAUSEN
Die Elemente Erde, Feuer, Wasser und Luft bestimmen den Spielplatzalltag auf dem 6.400 Quadratmeter großen Areal. Zum Bereich Erde gehören eine Spielwiese, eine Sand-Wasser-Matsch-Landschaft, ein Klettermikado aus Stämmen und ein Steinkreis. Das Element Wasser ist mit einem Brunnen, Wasserspielplatz und einer Wasserrutsche bedacht. Feuerschale und Senkrechtgrill sowie
Luftschlange und Schaukel repräsentieren Feuer bzw. Luft. In der Hüttenstadt sind tatkräftige junge Heimwerker
gefragt. HANEBERGSTR. 14, 80637 MÜNCHEN, WWW.ASP-NEUHAUSEN.DE

HAUS AM SCHUTTBERG
Do it yourself – das ist die oberste Devise auf dem Abenteuerspielplatz vom Haus am Schuttberg. Verschiedene Projekte sollen das ökologische Bewusstsein von Kindern und Jugendlichen schärfen. Das geschieht durch den direkten Kontakt mit der Natur und durch die Auseinandersetzung mit Nachhaltigkeitsthemen wie Konsum, Energie und Recycling. Sechs- bis Zwölfjährige zimmern sich mit Holz Hütten zusammen und legen gemeinsam Gärten an. Immer freitags wird das Wochenende mit einem gemütlichen Lagerfeuer eingeläutet. BELGRADSTR. 169, 80804 MÜNCHEN, WWW.HAUSAMSCHUTTBERG.DE

LAIMER JUGENDZENTRUM MIT ABENTEUERSPIELPLATZ
Der kleinste und jüngste Abenteuerspielplatz der Stadt ist beim Laimer Jugendzentrum zu finden und gerade mal 800 Quadratmeter groß. Trotzdem hat sich dort bereits eine reiche Palette an Möglichkeiten entwickelt: Neben dem Bauspielbereich, in dem Kinder im sicheren Umgang mit Hammer und Säge geschult werden, erwartet sie ein großes Angebot an Kreativaktionen. Sie können auf Holz malen oder mithilfe von Hammer, Säge und Schleifpapier Skulpturen entwerfen. Unter dem Motto „Einfälle statt Abfälle“ wird Kindern dort aufgezeigt, wie man aus Verpackungen Spielzeug basteln kann. VON-DER-PFORDTEN-STR. 59, 80686 MÜNCHEN, WWW.DAS-LAIMER.DE

UTOPIA ABENTEUERSPIELPLATZ
Eine riesige Grünfläche bietet hier viel Platz zum Toben. Kicker, Kletterwand, Tarzanbahn, Hüpfkissen, Fußballbund Basketballplatz und Kleinspielgeräte wie Federball, Frisbee, etc. – es ist alles da, um Kinder zum aktiven Spiel anzuregen. An heißen Sommertagen sorgen ein Plantschbecken und eine Wasserrutsche für die nötige Abkühlung. Mit verschiedenen Bastel- und Kreativangeboten versucht der gemeinnützige Verein Falkenfreizeitstättenverein e.V. (FFV) die Fantasie der jungen Besucher anzuregen, Garten-Projekte mit Gemüse, Blumen und Beeren bringen sie mit der Natur in Berührung. OTTOBRUNNER STR. 10, 81737 MÜNCHEN, WWW.UTOPIA-MUENCHEN.DE

 

GARTENPROJEKTE

FREILUFTSUPERMARKT
Mit Schaufel, Harke und Schubkarre einkaufen gehen – in München ist das neuerdings möglich. Kunden des Freiluftsupermarkts können direkt vom Feld ernten. Federführend sind die Münchner Urbanauten, die Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung und die Architekten von Bauchplan. Der Anbau ist Schülern einer Gartenbau-Berufsschule und jungen Migranten zu verdanken. Das Sortiment umfasst neben Kartoffeln und Karotten auch Kräuter, Hülsenfrüchte, Kohl und Wurzelgemüse. Wiesentfelser Str., 81249 MÜNCHEN, WWW.FREILUFT-SUPERMARKT.DE

GIESINGER GRÜNSPITZ
Mit einem Gemeinschaftsgarten, Sitzgelegenheiten und Spielgeräten aus recyceltem Material, Kulturevents und Installationen lokaler Künstler ist der Gieriger Grünspitz zu einem neuen sozialen Begegnungsraum für die Anwohner des Viertels geworden. Werkeln, buddeln, ernten – einmal die Woche können sich motivierte Hobbygärtner der Umgebung dort einfinden, um gemeinsam Obst- und Gemüsepflanzen großzuziehen. MARTIN-LUTHER-STR., 81539 MÜNCHEN, WWW.GREENCITY.DE

GRÜN- UND BEETPATEN
Green City e.V. hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Betonwüste mit Grün zu verschönern und sucht dafür Unterstützer. Interessenten können eine Grünfläche vorschlagen, für die sie die Patenschaft übernehmen wollen. Gemeinsam mit dem Baureferat untersucht der Verein, ob die gewünschte Fläche dafür geeignet ist. Die Pflanzaktionen finden von März/April bis Oktober laufend statt. Eine Patenschaft besteht darin, Flächen mit Hilfe der Gärtner von Green City e.V. vorzubereiten, zu bepflanzen und dauerhaft zu pflegen. Im Rahmen des Projekts „Essbare Stadt“ stellt die Stadt München Flächen zur Verfügung, auf der interessierte Bürger, die Kräuter oder Gemüse anbauen möchten, ein circa zwei Quadratmeter großes Beet für die Dauer einer Saison bewirtschaften können. WWW.GREENCITY.DE

KLEINGARTENVERBAND MÜNCHEN
Längst hat der Schrebergarten das Image einer reinen Seniorenresidenz verloren. Immer mehr Familien schätzen solch ein gemütliches Fleckchen im Grünen, nicht zuletzt wegen der überschaubaren Pacht. Der Kleingartenverband München e.V. betreibt 76 Anlagen. Er hat klare Richtlinien, wie man zum Schrebergärtner wird: Man entscheidet sich für eine Siedlung in Wohnnähe, Mehrfachanmeldungen an verschiedenen Orten sind nicht möglich. Familien mit Kindern und Alleinerziehende werden im Auswahlprozess bevorzugt. Bei einer Zusage bekommt man einen frei gewordenen Garten zugeteilt und verpflichtet sich vertraglich, diesen gut in Schuss zu halten und regelmäßig Aufgaben für die Kleingartengemeinschaft zu verrichten. WWW.KLEINGARTENVERBAND-MUENCHEN.DE

MÜNCHNER KRAUTGÄRTEN
Selbstversorger nach dem Vorbild unserer Vorfahren zu sein, das übt auch heutzutage auf viele einen großen Reiz aus. Für Städter nicht machbar? Doch! Denn in München gibt es 21 Standorte, an denen sich Hobbygärtner eine eigene Parzelle bei Bauern und der Stadt anmieten können. Egal ob Blumen, spezielle Gemüsesorten oder exotische Kräuter – von Mai bis Mitte November können sie auf den bereits vorbepflanzten 30 oder 60 Quadratmetern aktiv werden und ihren Kindern so Landwirtschaft im Kleinen vermitteln. Die Lage der Parzellen in den jeweiligen Kräutergärten wird verlost und für jede Gartensaison neu vergeben. KRAUTGARTENTELEFON: 089-93939414, WWW.STADTGUETER-MUENCHEN.DE

NETZWERK URBANE GÄRTEN MÜNCHEN
Die Initiative von fünf Stiftungen treibt in München gemeinsam das Thema “Mehr Gärten in der Stadt” voran. Die Kooperation arbeitet seit 2011 zusammen und hat nach einer Evaluation der Gärten in München eine Homepage ins Leben gerufen. Die Bürgerstiftung München koordiniert die “Urbanen Gärten München”. Wer? Wo? Wie? Was? – sucht man eine erste Anlaufstelle, um sich über grüne Projekte in der Stadt zu informieren, wird man hier garantiert fündig. WWW.URBANE-GAERTENMUENCHEN.DE

O´PFLANZT IS
Wo, wenn nicht in München, könnte sich ein Gemeinschaftsgarten passender nennen? In der Nähe des Leonrodplatzes verfolgen Leute mit grünen Daumen auf einer Fläche von 3.300 Quadratmetern die gemeinsame Vision des urbanen Gärtnerns. An rund 30 Hochbeeten und sonstigen Pflanzbehältern gehen sie rein ökologisch ans Werk, d.h. ohne synthetische Dünger und Pflanzenschutzmittel. Wer seinen Kindern die Pflanzenwelt näherbringen will, ist hier gut aufgehoben. Es gibt immer etwas zu tun, je nach Vorkenntnissen, Lust und Energie darf sich eingebracht werden. Das Augenmerk liegt auf möglichst samenfesten Sorten und Permakulturen. SCHWERE-REITER-STR., ECKE EMMA-IHRER-STR., 80637 MÜNCHEN, WWW.O-PFLANZT-IS.DE

UMWELTGARTENVEREIN NEUBIBERG
Im Umweltgarten Neubiberg sind Flora und Fauna gleichermaßen zu bestaunen: Neben Ponys, Schafen, Ziegen, Kaninchen, Hühnern, Gänsen, Enten und einem Bienenhaus bekommen Besucher auch zahlreiche Beete, Wiesen und Gärten zu sehen. Auf dem 3,2 Hektar
großen Gelände kann der Nachwuchs in den über 20 gestalteten Lebensräumen verschiedene Pflanzenkunde Tiergemeinschaften unter die Lupe nehmen und auf dem schön angelegten Spielplatz herumtollen. ÄUSSERE HAUPTSTR. 10, 85579 NEUBIBERN, WWW.UMWELTGARTENVEREIN.DE

WABENGARTEN
Wer Abwechslung vom tristen Grau der Stadt braucht, ist im Wabengarten willkommen. Beete bepflanzen, Unkraut jäten, Wege anlegen, selbstangebautes Gemüse ernten – das steht während der Gartensaison auf dem Programm. Ob jung oder alt, Anfänger oder Profi – alle sind eingeladen, sich spontan oder regelmäßig am Gartenprojekt zu beteiligen. ÖBZ, ENGLSCHALKINGER STR. 166, 81927 MÜNCHEN, ANSPRECHPARTNERIN: CHRISTINA LEBEMANN, T: 089-890668314, WWW.GREENCITY.DE

Hier könnt ihr die Titelgeschichte NATUR ERLEBEN IN DER STADT aus der August-September 2016-Ausgabe nachlesen.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen