Lido Ehrenburgerhof – die Mischung macht's

Unsere Münchner Redakteurin Claudia Jung testete zusammen mit ihrer Familie das Familienhotel Lido Ehrenburgerhof in Südtirol, wo nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern den Urlaub entspannt genießen konnten.

2014-EH-aussenansicht_c_Familienhotels-Suedtirol

© Familienhotels Südtirol

lido_3037_c_Familienhotels-Suedtirol

© Familienhotels Südtirol

Lido_Zimmer_c_Familienhotels-Suedtirol

© Familienhotels Südtirol

pirat-lido_0739_c_Familienhotels-Suedtirol

© Familienhotels Südtirol

lido_2703_c_Familienhotels-Suedtirol

© Familienhotels Südtirol

lido_3064_c_Familienhotels-Suedtirol

© Familienhotels Südtirol

lido_2560_c_Familienhotels-Suedtirol

© Familienhotels Südtirol

lido_3236_c_Familienhotels-Suedtirol

© Familienhotels Südtirol

lido_4502_c_Familienhotels-Suedtirol

© Familienhotels Südtirol

Können Bilder trügen? Im Zeitalter von Photoshop ist das glasklar zu bejahen. Umso erfreulicher ist es, wenn Fotos genau das widerspiegeln, was man vorfindet. Vor unserem viertägigen Aufenthalt im Lido Ehrenburgerhof haben wir – mein Mann, meine zwei Söhne (4 und 7 Jahre) und ich – uns im Internet bereits ein Bild gemacht und können nach dem Reality-Check zweifelsohne sagen: Das Familienhotel der Falkensteiner-Gruppe im Südtiroler Pustertal hält, was es verspricht! Oder mit anderen Worten: Das ist Urlaub, wie wir ihn mögen!

 

Im Einklang mit der Natur
Der Mix aus gemeinsamer Familienzeit, Kinderanimation und den Angeboten für elterliche Verschnaufpausen ist dem Hotel mehr als gelungen. Ob Wanderungen, Fußballturniere, Fahrrad- und Pferdetouren, Wildbeobachtungen, etc. – als durchweg positiv empfanden wir, dass die Natur als unerschöpfliche Quelle der Regeneration Teil vieler Programmpunkte war. Denn Experten wie Förster, Jäger, Köche oder Imker arbeiten eng mit dem Team des Hotels zusammen und tüfteln gemeinsam kreative Naturspecials aus. Das Viersternehotel ist wunderschön vor der Bergkulisse von Kiens gelegen. Es hat einen idyllischen hauseigenen See, einen Fußballplatz und mehrere Spielstationen für die Kinder wie etwa eine Wasserdrehschraube, eine Seilbahn, Rutschen, Wippen und Tischtennisplatten. Wer den kleinen See nicht umrunden möchte, nimmt einfach den schnellen Weg: Mit einem Floss kann man sich vom Hotel aus mit einem Seil ans andere Ufer ziehen – eine willkommene Herausforderung für alle Halbstarken! Vorbei geht es dabei an einem beheizten Außenschwimmbecken und dem in den See integrierten Fitnessstudio, das die schweißtreibende Körperarbeit dank großer Panoramafenster mit einem tollen Blick ins Grüne belohnt. Auch das rundum verglaste Schwimmbad im felsigen Design lässt die Grenze zwischen innen und außen verschwimmen.

 

Alles kann, nichts muss
Animation ist schön und gut. Doch gibt es das eine oder andere Hotel, das entsprechende Angebote zu laut und aufdringlich anpreist. Angenehm dezent wurden wir hingegen im Lido Ehrenburgerhof auf dem Laufenden gehalten: Als Infoquelle dient eine Tafel, ein Ordner und ein Wochenplan, der uns beim Einchecken ausgehändigt wurde. So pickten sich unsere Kinder nach Lust und Laune das heraus, was sie wirklich anlachte. Einiges fand im „Falkyland“ statt – einem zweistöckigen Kinderparadies mit Rutschen, Bällebad, Bastel- und Spielecke und einem Kletterareal aus Schaumstoff. Ob beim Stopp-Tanz, im Kinderkino oder beim Malwettbewerb – unsere Sprösslinge fühlten sich bei den abwechslungsreichen Aktivitäten, angeleitet von liebevollen Betreuern, pudelwohl. Und sie freuten sich über die italienische Lebensart, die vor allem bei den Abendveranstaltungen mitschwang: Die verschoben ihre „Bettitime“ nämlich weit nach hinten und sie konnten beim Tanzen, Hüpfen und Singen nochmal alles geben.

 

So schmeckt Südtirol!
Essen gut, alles gut! – zu diesem Schluss kamen wir jeden Tag aufs Neue. Ließ das reichhaltige Buffetangebot aus vorwiegend heimischen Produkten sowohl bei unserem Nachwuchs als auch bei uns keinerlei Wünsche offen. Schon morgens hatten wird die Wahl zwischen den vielen regionalen Köstlichkeiten, wie dem lokalem Bauernbrot, Fruchtsäften, hausgemachtem Kuchen sowie frisch zubereiteten Eierspeisen an der offenen Küche. Mittags erfreute leichtere Kost wie Antipasti, Salate oder mediterrane Pasta unsere Gaumen. Zumindest an zwei Tagen war auch noch für die leckeren Südtiroler Blechkuchen in unseren Mägen Platz, die zur Teatime am Nachmittag in der Hotelbar aufgefahren wurden. Allabendlich speisten wir wie die Könige ein 5-Gänge-Menü und kamen in den Genuss von vorzüglichen Weinen der Region. Für die Kinder gab es neben dem Buffet auch die allseits beliebten Klassiker wie Schnitzel, Pizza und Nudeln mit Bolognese-Sauce.

 

Entspannung auf ganzer Linie
SPA macht Spaß – und das nicht nur uns sondern auch unseren Söhnen. Zwar entspricht es nicht unbedingt dem Naturell unserer Energiebündel, stillzusitzen und sich entspannt zurückzulehnen, doch beim gemeinsamen Wellnessbad gelang es auch ihnen, alle viere von sich zu strecken. Von der Familiensauna konnten wir sie nicht überzeugen – das wohltuende Schwitzen mit Aufgussmeister Veith überließen sie gut und gerne uns. Als besondere Entspannungsoase sei noch die Hotelbibliothek erwähnt, die wir jeden Abend vor dem Schlafengehen aufsuchten. Während wir bei einem guten Glas Rotwein gemütlich klönten, machten sich unsere Kinder dort über verschiedene Bauspiele her.

 

Wellness, Kinderprogramm, Natur, Top-Kulinarik, Sport und vieles mehr – jede Altersgruppe kommt im Lido Ehrenburgerhof auf ihre Kosten! Alles in allem ist das Hotel auf jeden Fall eine Reise wert. Und noch ein kleiner Tipp: An der Rezeption kann man sich E-Bikes ausleihen – das macht richtig Laune!

 

Falkensteiner Family Hotel Lido Ehrenburgerhof,
Bahnhofstraße 7, 39030 Kiens,
T: +39 0474 562 222

Der Hotelgruppe „Familienhotels Südtirol“ gehören insgesamt 25 familiengeführte Hotelbetriebe an. Alle Gastgeberfamilien entsprechen als „kinderfreundliche Häuser“ den Kriterien des deutschen Kinderschutzbundes und sind von TÜV NORD Deutschland geprüft. Das Angebot unterteilt sich in die drei Qualitätskategorien Family, Family Comfort und Family Premium. Weitere Informationen unter: www.familienhotels.com

1 Kommentar

  1. Hallo Claudia, du hast in diesem Hotel sicherlich wunderschöne Urlaubstage erlebt, das haben wir vor einigen Jahren auch! Wir waren dann noch einmal dort, aber inzwischen sind unsere 2 Kids größer und verlangen nach mehr Action im Urlaub ;-) Jetzt sind wir oft hier zu Gast https://www.dolcevitahotels.com/de/- da kommt bei Eltern und Kindern keine Langeweile auf :-) Noch viel Spaß auf Reisen, lg aus Stuttgart von Tammy

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen