TRAMPOLINPARK AIRHOP

Im 3.400 Quadratmeter großen Trampolinpark AirHop werden im wahrsten Sinne des Wortes Luftsprünge gemacht.

airhop_c) Claudia Jung (8)

© Claudia Jung

Nach einem spaßigen Familienausflug dorthin können wir sagen: Das Hüpfen ruft echte Hochgefühle hervor und zwar bei Klein und Groß gleichermaßen. Schließlich ist für jeden sportlichen Ehrgeiz was dabei: Kräftemessen beim Gladiatorenspiel, Basket- und Dodgeball für Ballsportliebhaber, „Wipe Out“ für Freunde von Geschicklichkeitsspielen, ein XXL-Feld mit verschieden langen Bahnen für Tricks und Saltos und eine große Springarena mit Schaumstoffgrube. Animiert durch poppige Klänge
aus den Lautsprechern kamen wir mächtig in Schwung, die zwei gebuchten Stunden vergingen wie im Fluge. WWW.AIRHOPPARK.DE

WAS BESONDERS GEFÄLLT: Dank des durchdachten Anmeldekonzepts gibt es keine oder nur kurze Wartezeiten. Aufpasser haben ein Auge darauf, dass keiner aus der Reihe tanzt. Die AirHop-Antirutschsocken sorgen für den richtigen Grip und die Ränder um die Trampoline sind bestens ausgepolstert, so dass wir uns beim Springen durchweg sicher fühlten.

WAS BESSER SEIN KÖNNTE: Eine Happy-Hour für Leute mit schmalem Geldbeutel wäre wünschenswert.

FAZIT: AirHop bietet weit mehr als klassisches Trampolinspringen und ist deshalb auf jeden Fall einen Besuch wert! Kleiner Tipp: Sichert euch einen Sprungplatz per Onlinebuchung, denn am Wochenende und in den Ferien ist das AirHop oft schon Tage im Voraus ausgebucht.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen