In luftigen Höhen

Vom Großstadtdschungel hinauf in die Baumwipfel – HIMBEER testet den Waldhochseilgarten Jungfernheide.

wald

Meine Kinder lieben es zu klettern, und da wir noch nie in einem Waldhochseilgarten waren, machen wir zum Geburtstag unserer Tochter einen Familienausflug in den Waldhochseilgarten Jungfernheide. Dieser ist problemlos mit der Bahn zu erreichen und man taucht direkt vom Großstadtdschungel hinein in herrlichstes Grün. Bald schon tauchen die ersten Kletterpfade in den Baumwipfeln auf und die Vorfreude steigt. Nachdem klar ist, wer wo Klettern darf, und nach einer ausführlichen Einweisung geht es los. Wichtig zu wissen ist, dass es zwei Kletterpfade gibt: Hier kommt es auf die Körpergröße an, was mit den Sicherungen zu tun hat. Spaß in luftigen Höhen bescheren beide!
www.waldhochseilgarten-jungfernheide.de 

WAS UNS BESONDERS GEFÄLLT Die Kinder sind sofort oben und begin- nen, sich von Plattformen an Seilbahnen über Hängebrücken von Baum zu Baum zu hangeln. Auch der Papa ist nach anfänglichem Zweifel in den Wipfeln verschwunden. Zu hören sind laute Jubelschreie und ich sehe Vater und Tochter in atemberaubender Höhe durch den Wald fliegen.

WAS BESSER SEIN KÖNNTE Das einzige was uns gestört hat, war das doch sehr lange Warten auf die Einführung.

FAZIT Empfehlen können wir, noch zum Abschluss des Ausflugs in den schönen Sommergarten um den alten Wasserturm einzukehren. Nach Hause ging es mit zwei hoch zufriedenen, glücklichen Kindern und Muskelkater bei Papa. Es war ein rundum toller Ausflug. Wir kom- men wieder! (db)

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen