Der neue Freund

Ein freundlicher neuer Mitbewohner zieht bei uns ein! Und belehrt uns, dass Programmieren eigentlich kinderleicht ist. HIMBEER testet den Lernroboter Dash.

dash

© Wonder Workshop

Dass Programmieren wahnsinnig komplizirt ist, widerlegt der Lernroboter Dash ganz schnell. Mithilfe von Tablet oder Smartphone und der passenden App können Kinder ab sechs Jahren erste Programmiererfahrungen sammeln und dabei dem liebenswerten Dash beibringen, wie er durch die Wohnung fährt, eine Lichtshow macht oder mit dem Katapult auf den kleinen Bruder schießt. www.makewonder.de

WAS UNS BESONDERS GEFÄLLT Dank freundlichem Design und seinem großen, blinzelnden Auge wird Dash fast schon als Haustier in die Familie mit aufgenommen. Das Programmieren ist tatsächlich kinderleicht und die Freude über neue Fähigkeiten groß. Ein Plus: Die App ist auch über Android verfügbar.

WAS BESSER SEIN KÖNNTE Einziger Wunsch vom Testkind: Dass Dash auch auf Zurufe reagiert und man sich mit ihm unterhalten kann. Am besten wäre, wenn er auch Geheimnnisse behalten könnte.

FAZIT Dash ist kein aufdringliches Elektrospielzeug, sondern vermit- telt tatsächlich sinnvoll und kindgerecht erste Grundlagen im Programmieren. Kinder lernen, ohne es zu merken und haben auch noch einen Riesenspaß, den freundlichen Kerl zum Leben zu erwecken. (ak)

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen