Mediaguide der Glyptothek

Kunst und Kultur der griechischen und römischen Antike erleben – HIMBEER stattete samt Kindern der Glyptothek einen Besuch ab.

Ausprobiert | HIMBEER Magazin

© Claudia Jung

Zugegeben, unser Vorhaben, in die Glyptothek zu gehen, löste bei unseren Kindern keine Jubelschreie aus. „Nur alte Statuen, das ist doch langweilig!", so der O-Ton. Als wir allerdings den neuen elektronischen Mediaguide erwähnten, wendete sich das Blatt. Spielen auf dem ipad ohne vorausgehende zähe Diskussionen – plötzlich waren sie Feuer und Flamme. Glauki, die Museumseule, begleitete sie auf dem Tablet witzig, wissbegierig und bisweilen auch tollpatschig durch die Ausstellung. Zur Seite steht ihr die allwissende Göttin Athena. Wir wählten die Führung für 6-8-Jährige, eine für 9-14-Jährige ist ebenfalls aufgespielt. Präsentiert werden je Führung zwölf herausragende Objekte.
www.antike-am-koenigsplatz.mwn.de

WAS BESONDERS GEFÄLLT  Spiel und Belohnung – der perfekte Weg, um die Aufmerksamkeit der Kinder zu gewinnen! Über die Quiz, die Puzzles, die Such- und Memoryspiele verankerten sie die Geschichten um die antiken Skulpturen ganz nebenbei. Kindgerechte 60 Minuten, dann hatten sie es sich verdient: Das große Poster vom „Knaben mit der Gans", das mittlerweile die Kinderzimmertüren schmückt.
WAS BESSER SEIN KÖNNTE  Aufgemacht im für die Altersgruppe ansprechenden Design und spielend leicht zu bedienen – an der durchdachten Mediaführung gibt es nichts auszusetzen!

FAZIT  Kunst und Kultur der griechischen und römischen Antike werden auf eine sehr unterhaltsame und spielerische Art nahegebracht. (cj)

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen