Eintauchen in die Welt der Zahlen

Ob Rechnen mit Fiete, Tiergeräusche erraten mit der kleinen Fledermaus Bato, Sprachen lernen mit Lauras Stern oder miterleben, wie in der grandiosen App Numberlys die Erschaffung des Alphabets Farbe in eine triste nur aus Ziffern bestehende Welt bringt – Felicitas und Martina haben wieder lehrreiche und beeindruckende Kinderapps für uns herausgesucht ...

Kinder-App_Fiete_Mathe-1©Ahoii-Entertainment

FÜR KLEINKINDER: Fiete Math, © Ahoiii Entertainment

Kinder-App_Fiete_Mathe-2©Ahoii-Entertainment

FÜR KLEINKINDER: Fiete Math, © Ahoiii Entertainment

Kinder-App_klopfKlopf-1©OTATAA

FÜR VORSCHULKINDER: Klopf, Klopf mit Bato , © OTATAA

Kinder-App_klopfKlopf-2©OTATAA

FÜR VORSCHULKINDER: Klopf, Klopf mit Nato, © OTATAA

Kinder-App_LaurasStern-2©Die-Alpgenossen

FÜR GRUNDSCHULKINDER: Lauras Stern – Sprachen Lernen, © Die Alpgenossen

Kinder-App_LaurasStern-1©Die-Alpgenossen

FÜR GRUNDSCHULKINDER: Lauras Stern – Sprachen Lernen, © Die Alpgenossen

Kinder-App_numberlys-1©MoonBot-Studios

FÜR ÄLTERE KINDER: Numberlys, © Moonbot Studios

Kinder-App_numberlys-3©MoonBot-Studios

FÜR ÄLTERE KINDER: Numberlys, © Moonbot Studios

Kinder-App_numberlys-2©MoonBot-Studios

FÜR ÄLTERE KINDER: Numberlys, © Moonbot Studios

Wir Ene Mene Mädels stellen euch wieder vier schöne Kinderapps vor. Im März empfehlen wir euch die neue Fiete-App für Kleinkinder und eine Geräusche-Rate-App für Vorschulkinder. Kindern im Grundschulalter legen wir eine Sprach-Lern-App ans Herz und ältere Kinder haben Freude an einer Kinderbuch-App im Stop-Motion-Stil.

 

FÜR KLEINKINDER: Fiete Math
Bei der neuen App „Fiete Math“ können Kinder den Spaß an Zahlen und Rechnen entdecken. Der sympathische Kapitän Fiete möchte mit seinem Schiff Bauklötze einsammeln – aber nur eine bestimmte vorgegebene Menge. Der Spieler setzt nun die Kisten zusammen und verfrachtet sie auf den Kutter. Bauklötze können auch durch Wischen voneinander getrennt werden. So lernen Kinder sowohl Addition als auch Subtraktion kennen.

In der App können Kleinkinder mit Zahlen förmlich spielen und verstehen durch das Aufteilen, Verschieben und Verbinden der Steine die Grundlagen der Mathematik. Über 1000 Aufgaben bietet die App in sieben Disziplinen. Grafisch ist die App wie alle Fiete-Apps sehr gut gelungen, da haben wir auch nichts anderes erwartet: modern, kindgerecht und einfach schön.

Download für 3,99 Euro im App Store

 

FÜR VORSCHULKINDER: Klopf, Klopf mit Bato
„Klopf, Klopf mit Bato“ ist nicht nur ganz bezaubernd illustriert, sondern auch ziemlich unterhaltsam und lehrreich. Bei der App hilft man der putzigen Fledermaus „Bato“ seine Freunde abzuholen. Doch wer wohnt in den fantasievollen Häusern und Hütten auf dem Bauernhof?

Klopft man an die Türe, antwortet der tierische Hausbewohner oder auch mal eine Trompete oder ein Fahrrad – nur der Sound ist zu hören. Nun hat man vier Antwortmöglichkeiten zur Auswahl. Erkennt man das richtige Tier, spielt eine kurze Animation ab und es geht auf zum nächsten Haus.

Die Szenen wurden sehr liebevoll im Aquarell-Stil mit pastelligen Farben gestaltet. Jedes Tier hat so seinen eigenen Charakter: Der Kater ist stinkefaul, der Esel ziemlich schüchtern. Durch die App lernen Kinder Tiergeräusche und ihre kindliche Neugier wird durch das Anklopfen geweckt: Wer versteckt sich wohl hinter der nächsten Tür? Rundum also eine hervorragende Kinderapp!

Download für 1,99 Euro im App Store

 

FÜR GRUNDSCHULKINDER: Lauras Stern – Sprachen Lernen 
Spielend Vokabeln lernen kann man mit „Lauras Stern – Sprachen Lernen“. Zur Auswahl stehen Englisch, Spanisch und Fränzösisch. Aber auch auf Deutsch kann man die Spiele spielen – zum Verständnis oder als Belohnung zwischendurch.

In verschiedenen Szenen aus den bekannten Kinderbüchern gibt es unterschiedliche Aufgaben. Entweder man entdeckt neue Wörter, indem man die Gegenstände antippt oder man muss einen bestimmten Gegenstand antippen, den Laura in der jeweiligen Sprache vorsagt. Mal muss man sich eine Szene ganz genau merken, denn ein paar Dinge verschwinden aus dem Bild und müssen nun wieder an den richtigen Platz gesetzt werden. Kreativ sein kann man in der Malecke: hier können die Kinder ihre eigene Laura-Welt basteln und als Foto abspeichern.

Die App wurde kürzlich erst mit dem Pädi Award ausgezeichnet und ist bei Kindern sicherlich nicht nur wegen Laura und ihrem Stern so beliebt. Die Minigames machen sehr viel Spaß und fordern das Kind auch. Für Grundschulkinder, die sich gerade an fremde Sprachen herantasten, ist diese App hervorragend geeignet. Macht Spaß, ist lehrreich und kunterbunt: wir finden‘s super!

Download für 2,99 Euro im App Store
und im Google Play Store

 

FÜR ÄLTERE KINDER: Numberlys
Für ältere Kinder empfehlen wir euch „Numberlys“, eine grandiose Kinderbuch. Besonders an dieser App sind die einzigartige Grafik und die Animationen, sowie die Musik und der Erzählstil. Die Geschichte erzählt von einer Welt in der es nur Zahlen und keine Buchstaben gibt.

Die Leute haben keine Namen, sondern Ziffern und sogar das Essen ist durch Zahlen-Kombinationen gekennzeichnet. Eine triste, schwarz-weiße Welt, in der alles darauf ausgelegt ist, Zahlen zu produzieren. Doch fünf Freunde möchten etwas Neues erschaffen. Sie experimentieren mit den Zahlen, sägen sie durch, verzerren sie oder springen auf sie – so entstehen Buchstaben.

Das ganze Alphabet kreieren die Fünf – mit Hilfe des Spielers natürlich.
Die Grafik ist an alte (Stop Motion-) Filme angelehnt und erinnert an eine Mischung aus Metropolis und Tim Burton. Dieser einzigartige Charakter macht die App zu einem Highlight.

Die filmischen Sequenzen sind hervorragend animiert und dramatisch vertont – Orchester-Musik erzeugt Spannung und ein englisch-sprachiger Sprecher spricht mit mystischem Akzent. Hinter „Numberlys“ stecken die Macher der ebenfalls genialen App „Die fantastischen fliegenden Bücher des Morris Lessmore“, die wir vor einiger Zeit auf unserem Blog vorgestellt hatten.

Download 5,99 Euro im App Store

 

Text: Felicitas Haas und Martina Holler von Ene Mene Mobile

Die beiden Kinder-App-Expertinnen versorgen uns seit Oktober 2014 regelmäßig mit ihren aktuellen Empfehlungen – hier kommt ihr zu den bisherigen Kinder-App-Tests und Empfehlungen von Ene Mene Mobile im HIMBEER Familienmagazin: Die besten Kinder-Apps.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen