Die besten Tipps zur Neugeborenen-Fotografie

Ida Straub ist eine in München ansässige Fotografin mit dem Schwerpunkt Babybauch- und Neugeborenen-Fotografie. Auf ihrem Blog "Mein Baby Fotografie" teilt sie ihre aktuellsten Arbeiten, ihre Alltagserlebnisse und sonstige Informationen. HIMBEER hat sie erzählt, wie ein Fotoshooting mit einem Neugeborenen abläuft und vor welchen Herausforderungen man möglicherweise steht.

MBF_4

© Ida Straub

MBF_2

© Ida Straub

MBF_1

© Ida Straub

MBF_3

© Ida Straub

MBF_Ida_Straub

© Ida Straub

Wie kommt es zu dem Trend Babys gleich nach der Geburt professionell fotografieren zu lassen?
Seit mehreren Jahren nimmt die Neugeborenen-Fotografie Einzug in Deutschland. Dieser Trend stammt vor allem aus den USA. Dort ist dieser Bereich genauso fest verankert wie die Hochzeitsfotografie – so kommt es, dass nahezu jedes frischgebackene Elternpaar sich bereits wenige Tage nach der Geburt aufgeregt in einem spezialisierten Fotostudio einfindet, um die ersten Lebenstage ihres Nachwuchses kunstvoll festzuhalten.

Wann sollte so ein Fotoshooting am besten stattfinden?
Der perfekte Zeitpunkt liegt zwischen dem fünften. und 14. Lebenstag. Denn in dieser Phase schlafen die Kleinen so tief und fest, dass sie sich beim Posieren und Positionieren nicht stören lassen und so die größte Flexibilität und Vielfalt für wunderschöne Aufnahmen bieten.

Wann sollten Eltern das Shooting buchen?
Die Buchung eines Neugeborenen-Shootings muss bereits in der Schwangerschaft erfolgen. Da man den genauen Geburtstermin nicht vorhersehen kann, um ein fixes Datum zu vereinbaren, merke ich mir den errechneten Geburtstermin in meinem Kalender vor. Sobald das Baby auf der Welt ist, setzen sich die Eltern gleich mit mir in Verbindung und wir vereinbaren einen festen Zeitpunkt für die kommenden Tage.

Wie lang dauert ein Shooting?
Das variiert sehr stark von Baby zu Baby. Die Dauer kann zwischen zwei und vier Stunden liegen. Wenn ein Neugeborenen-Shooting gebucht wurde, nehme ich mir für diesen Tag keine weiteren Termine vor, um mich voll und ganz auf das Neugeborene konzentrieren zu können und nicht unter Zeitdruck zu geraten. Der Verlauf des Shootings hängt stark von den Befindlichkeiten und Bedürfnissen des Babys ab, was eine der größten Herausforderungen darstellt, denn leider kann man einem Baby keine Anweisungen und Tipps geben. Eine entsprechende Vorbereitung stellt jedoch eine gute Basis für einen gelungenen Fototermin dar. Dazu gehört, das Neugeborene vor dem Shooting zu stillen, das Studio auf die notwendige Temperatur aufzuheizen und vor allem eine angenehme und entspannte Atmosphäre für die Eltern zu schaffen.

Was muss man beachten?
Es ist ganz wichtig, den Eltern zu erklären, dass wir keine Erwartungshaltung an das Baby haben und das Baby nichts „muss“. Die Eltern, vor allem die Mütter, sind oft sehr aufgeregt und nervös, dabei spürt das Baby sehr die Stimmung um sich herum und nimmt sie auf. So kann Unruhe und Unbehagen entstehen. Doch mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen sowie ein paar hilfreichen Handgriffen hat man entspannte und zufriedene Eltern und Babys. Dabei überlassen die Eltern die Gestaltung des Shootings meistens mir. Das Posing, die Körbe, Deckchen, Tücher und Mützchen werden mit den Eltern zwar besprochen, anschließend aber vertrauensvoll in meine Hände gelegt.

Was ist noch wichtig?
Das Wichtigste bei einem Neugeborenen-Shooting ist immer die Sicherheit des Babys. Man muss sicher im Umgang mit einem Kleinkind sein, schnell Bedürfnisse erkennen und richtig auf jegliche Befindlichkeiten reagieren können. Die Eltern bringen mir hohes Vertrauen entgegen, wenn Sie ihren wenige Tage alten und wertvollsten Schatz von mir fotografieren lassen.

Was begeistert dich an deinem Job?
Meine Liebe zur Neugeborenen-Fotografie entwickelte sich nach den ersten Berührungspunkten sehr schnell. Zum einen bietet die Gestaltung eines Neugeborenen-Shootings sehr viel Raum für Kreativität, zum anderen erhalten Eltern einzigartige und wertvolle Erinnerungen, die sie ihr Leben lang glücklich machen werden. Aber auch die Begegnung mit Menschen, die an einem großen Meilenstein ihres Lebens angekommen sind und mit einer neuen Lebensphase konfrontiert werden, ist jedes Mal interessant und bereichernd.

Hier geht es zu Ida Straubs Blog: Mein Baby Fotografie

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen