Claudia Neuhaus und Anja Estrada Pox von Milchwiese

Die beiden Apothekerinnen verleihen Milchpumpen in ihrem Onlineshop und geben und wissen genau Bescheid über das Besondere an Muttermilch, die Wahl der richtigen Milchpumpe und Linderung bei wunden Brustwarzen ...

BABY-SPECIAL-Milchwiese

© fotostudio charlottenburg

Hier findet ihr das ganze HIMBEER BABY-SPECIAL 2017

Claudia Neuhaus und Anja Estrada Pox, insgesamt fünffache Mütter, verleihen bereits seit 13 Jahren Milchpumpen in der Apotheke. Seit Mitte Januar haben sie nun ihren eigenen Onlineshop für Milchpumpen. Die Idee dafür kam nach der Geburt von Anjas zweitem Sohn. Ihr Mann sollte auf Rat der Hebamme rasch eine Milchpumpe besorgen und kam mit einem Ungetüm wieder. So kam der Gedanke, das Milchpumpen-Business selber in die Hand zu nehmen, und zwar mit Herz und Verstand. Jede Mutter sollte die beste Milchpumpe und vernünftiges Zubehör bekommen. www.milchwiese.de

 

Was ist das Besondere an Muttermilch?
Für uns ist Muttermilch ein wahrer Zaubertrunk. Sie ist genau auf den Nährstoffbedarf, die Abwehrlage und das Wachstum jedes Kindes abgestimmt und passt sich während der Stillzeit immer wieder neu an. In Muttermilch sind Nährstoffe, Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme, Hormone, Schutz- und Abwehrstoffe in optimaler Menge und Zusammensetzung enthalten. Diese Inhaltsstoffe machen sie zu einem vollwertigen und unnachahmlichen Lebensmittel. Sie ist immer dabei, richtig temperiert und keimfrei. Zudem ist Muttermilch leicht verdaulich – gestillte Kinder haben weniger Verdauungsstörungen als mit Flaschennahrung ernährte Säuglinge.

 

Was hilft für eine entspannte Stillzeit?
Aus eigener Erfahrung: Ausprobieren und sich nicht von anderen verunsichern lassen. Wie auch viele andere Dinge im Leben muss sich eine Stillbeziehung erst entwickeln. Es hilft schon sich während der Schwangerschaft mit dem Thema auseinanderzusetzen. Das erste Anlegen in den ersten Lebensstunden ist ein wichtiger Moment für Mutter und Kind und kann die weitere Stillbeziehung positiv beeinflussen. Wenn es nicht klappt, gibt es Hilfe. Die Hebamme oder eine speziell ausgebildete Stillberaterin kann das Mutter-Kind-Paar in schwierigen Still-Situationen unterstützen.

 

Was kann eine gute Milchpumpe?
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten für den Einsatz einer Milchpumpe, darum sind auch die Anforderungen ganz unterschiedlich. Wer ab und zu ein bisschen Muttermilch abpumpen möchte, dem reicht sicher eine gute Handmilchpumpe. Ganz anders verhält es sich bei Erkrankungen der Mutter, des Kindes oder bei Frühgeburten. Hier ist der Einsatz einer saugstarken Intervallmilchpumpe mit 2-Phasen-Technologie sinnvoll. Diese Modelle ahmen das Saugverhalten des Kindes an der Brust nach. Am besten pumpt man Muttermilch mit einem Doppelpumpset ab. Das spart Zeit und es wird mehr von dem wichtigen Milchbildungshormon Prolaktin ausgeschüttet.

 

Was hilft bei wunden Brustwarzen?
In den meisten Fällen ist das Baby nicht korrekt angelegt. Eine Hebamme oder Stillberaterin kann helfen, die richtige Anlegeposition zu finden. Bei manchen Kindern sind die Anatomie des Gaumens oder die Zungen- und Lippenbändchen genauer zu untersuchen. Wunde Brustwarzen sind sehr unangenehm und führen nicht selten zu einer frühzeitigen Beendigung der Stillzeit. Abhilfe können sogenannte Hydrogel-Kompressen schaffen. Am besten keine Einmalstilleinlagen mit Plastik verwenden. In diesem feuchtwarmen Klima kann sich aus einer wunden Brustwarze schnell eine ernstzunehmende Brustentzündung entwickeln. Viel Luft, nach dem Stillen etwas Muttermilch auf der Brustwarze antrocknen lassen und Reibung mit der Kleidung verhindern. Hierfür etwas Heilwolle in den Still-BH legen oder sich einen Abstandshalter aus Kompressen basteln. Mit Cremes bin ich immer etwas zurückhaltend, da Frauen auf der Mamille Drüsen haben, die ein Lubrikat zur Pflege absondern. Die sollte man nicht „zuschmieren“.

 


Was sind eure Empfehlungen für Schwangere und Jungmütter in Berlin?
Zur Rückbildungsgymnastik sind wir am liebsten ins Geburtshaus Charlottenburg gegangen. Süße Spielwaren und Kinderkleidung finden wir immer wieder bei den Kleinen Fischen und wenn wir schon mal da sind, schauen wir auch gleich bei Paulinchen im Kinder-Secondhand-Laden vorbei – es muss nicht immer alles neu sein. Das Kindermuseum MachMit! besuchen wir ebenso gerne wie das Museum für Verkehr und Technik. Das Science Center Spectrum löst bei uns zu Hause immer einen "Juhu Knöpfedrücken"-Jubel aus. In Ruhe mit Kindern einen Kaffee trinken ist immer so eine Sache, aber im Charlottchen klappt das immer wieder gut.

Geburtshaus Charlottenburg, Spandauer Damm 130, 14050 Berlin-Charlottenburg, www.geburtshaus-charlottenburg.de
Kleine Fische, Leonhardtstr. 21, 14057 Berlin-Charlottenburg, www.kleinefische.de
Paulinchen, Leonhardtstr. 11, 14057 Berlin–Charlottenburg
Kindermuseum MACHMit!, Senefelderstr. 5, 10437 Berlin-Prenzlauer Berg, www.machmitmuseum.de
Deutsches Technikmuseum, Trebbiner Str. 9, 10963 Berlin-Kreuzberg, sdtb.de/technikmuseum
Science Center Spectrum, Möckernstr. 26, 10963 Berlin-Kreuzberg, sdtb.de/spectrum
Charlottchen, Droysenstr. 1, 10629 Berlin-Charlottenburg, www.restaurant-charlottchen.de

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen