Sina Mayr von Mami Poppins

Baby-Special 2017 – Babyausrüstung mieten, testen, kaufen ist die Geschäftsidee, die hinter dem Service von Mami Poppins steckt. Doch welche Ausrüstung braucht man überhaupt für Urlaub und Ausflug? Im Interview erklärt Sina Mayr, die für Berlin zuständig ist, worauf es bei Kinderwagen, Buggy und Co. ankommt.

Sina Mayr arbeitet für Mami Poppins in Berlin

© Mami Poppins

In Sachen Babyausstattung für alle Situationen gewappnet zu sein, kann den finanziellen Rahmen schnell sprengen. Das ging auch Mami Poppins-Gründerin Ekaterina-Arlt-Kalthoff so. Hier können Eltern Buggys und Kinderwägen für einen bestimmten Zeitraum mieten. Dabei sollte es natürlich nicht nur um Design und Können gehen. Wichtig ist auch, dass die Sicherheitskriterien erfüllt sind.

Sina Mayr ist die Mami-Poppins-Expertin für Reisen nach und um Berlin. Welche Ausrüstung lohnt sich wann und worauf sollte geachtet werden? Im HIMBEER-Interview verrät sie es uns. www.mami-poppins.de

Wie finde ich heraus, welcher Kinderwagen-Typ ich bin?
Das hängt von verschiedenen Aspekten ab. Wie etwa: Wo gehe ich spazieren? Gibt es in meinem Haus einen Aufzug? Oder muss ich die Babyschale über die Treppen in den 3. Stock tragen? Aber auch: Was mag mein Baby? Das allerdings weiß man als Mama bzw. Papa erst, wenn das Kind da ist und das erste Mal im Kinderwagen liegt. Dann stellt sich heraus, ob es sich darin wohlfühlt oder doch eher ein Tragekind ist. Hier macht das Konzept „mieten, testen, kaufen" sehr viel Sinn. So kaufen Eltern nicht „die Katze im Sack" und können erstmal in Ruhe das passende Modell finden.

Welche Sicherheitskriterien müssen erfüllt sein?
Wir haben in Deutschland sicherlich die höchsten Sicherheitsvorgaben bei vielen Produkten, so auch bei Kinderwagen. Daher können Eltern sicher sein, dass alle in Deutschland zugelassenen Kinderwagen sicher sind. Unabhängige Organisationen wie Öko-Test oder Stiftung Warentest geben Eltern zusätzlich eine erste Orientierung. 

Was kann ein praktischer Kinderwagen alles?
Ein Kinderwagen muss alle Kriterien erfüllen, die für Eltern im Alltag wichtig sind. Wir haben folgende zehn Kriterien zusammengestellt für die richtige Auswahl eines Kinderwagens:
Die Babyschale und der Sitz: Die Babyschale sollte geräumig sein und das Baby muss darin flach liegen können. Die Matratze sollte waschbar sein. Ein guter Sportsitz lässt die Beine des Kindes auch in der Liegeposition angewinkelt. Dies ist rückenschonender für das Kind.
Design: Der Kinderwagen ist für mindestens 3 bis 4 Jahre einer der wichtigsten Begleiter der Familie. Dessen Design sollte daher Eltern auch langfristig gut gefallen.
Umbaubarkeit und Schrittfreiheit: Beim Fahren des Kinderwagens sollte das Kind sowohl in die Richtung der Eltern als auch zur Welt schauen können. Die Höhe des Kinderwagens ist außerdem maßgeblich für die Beinfreiheit beim Schieben.
Gewicht und Abmessungen: Der Kinderwagen sollte sowohl von Mama als auch von Papa hoch gehoben werden können. Er sollte leicht und kompakt sein, um schnell ins Auto verstaut werden zu können. Vor dem Kauf des Kinderwagens sollten Eltern die Größe des Auto-Kofferraums ausmessen.
Ausstattung und Wandelbarkeit: Manche Hersteller bieten ein breites Angebot an Ausstattung. So können z.B. leichter ein Mitfahrbrett oder mal der passende Sonnenschirm bestellt werden. Wichtige Teile wie ein Bügel für den Sitz, ein 5-Punkte-Gurt beim Sportsitz oder die Größe des Regenverdecks sollten bei der Auswahl des Kinderwagens bedacht werden. Wie sinnvoll sie sind, merken manche Eltern erst beim täglichen Nutzen.
Federung und Bereifung: Gerade auf dem Land spielt die Federung des Kinderwagens eine wichtige Rolle. Schwenkbare Vorderräder machen das Schieben mit einer Hand für Eltern leichter. Vollgummierte Hinterräder machen das Aufpumpen überflüssig.
Griffe und Schiebebügel: Hier hat sich die durchgängige Stange als Griff gut bewährt. So können Mama und Papa den Kinderwagen bequem mit einer Hand schieben. Die Höhe und die Länge des ausfahrbaren Schiebebügels ist besonders wichtig für ein rückenschonendes Fahren.
Geräumige Untergestelltasche: Ein spontaner Einkauf sollte leicht im Korb verstaut werden können. Für eine Packung Windeln sollte mindestens Platz sein. Auch der Zugang zur Untergestelltasche sollte sowohl bei der Babyschale als auch beim Nutzen eines Sportsitzes problemlos möglich sein.
Reinigung: Ein hochwertiger Kinderwagen sollte komplett auseinander gebaut werden können. Jedes Stoffteil sollte abnehmbar und waschmaschinenfest sein. Chemische Reinigung sollte komplett vermieden werden.

Wenn man mit Kindern reist, gibt es einige Produkte, die Eltern das Leben erleichtern. Welche kannst du empfehlen?
Oh ja, da gibt es einige tolle Sachen. Für Flugreisen empfehle ich den Babyzen Yoyo+. Den gibt es mit Babyschale für die ganz Kleinen und mit einem üblichen Buggysitz für die Kinder ab sechs Monaten. Außerdem kann er so klein zusammengeklappt werden, dass man ihn bei den meisten Airlines als Handgepäck mit in die Kabine nehmen kann. Für lange Flüge gibt es die BedBox, damit es das Kind etwas gemütlicher hat und bequem schlafen und spielen kann. Und wenn man sein Kind nicht nur mit dem Beckengurt im Flugzeug anschnallen möchte, gibt es die CARES Sicherheitsgurte, die Kindern mehr Halt und Sicherheit bieten.

Reise ich sowohl mit dem Flugzeug als auch mit dem Auto, ist die Doona Babyschale eine gute Sache. Ich kann sie mit ins Flugzeug nehmen, so dass das Kind sicher fliegt, und habe die Babyschale für das Auto auch dabei. Gleichzeitig verfügt sie als einziger Autositz über Räder, sodass man das Kind mit Leichtigkeit transportieren kann.

Alternativ ist der SEED-Kinderwagen für Autoreisen sehr empfehlenswert, weil er zusammengeklappt mit einer Höhe von nur 22 cm extrem flach ist. So bleibt genug Platz für die Koffer, Taschen und die vielen Kleinigkeiten, die man bei Reisen mit Kind benötigt.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, Kinderwägen und Reisezubehör zu vermieten?
Aus eigener Erfahrung wissen wir bei Mami Poppins, dass viel zu viel Babyausstattung angeschafft wird. Eltern kaufen oft „die Katze im Sack" und stellen später fest, dass es für sie nicht das Richtige war. Deshalb bieten wir das Konzept „mieten, testen, kaufen" an. Gleichzeitig sind immer mehr Kunden an kurzen Mietzeiten interessiert und wollen etwa für den Urlaub oder Städtetrip einen kleinen, leichten Wagen mieten oder für den Besuch von Freunden eine praktische Babyschale.

Welches Reiseziel kannst du mit Baby empfehlen?
Die Welt! Mit der richtigen Reiseausstattung geht alles.

Was sind deine Tipps für Schwangere und Jungmütter in Berlin?
Trefft euch und geht spazieren, Eis essen, zum Sport, zum Schwangeren-Yoga, zur Babymassage...macht was zusammen. Mir persönlich hat es sehr geholfen mich mit anderen "frischen" Müttern auszutauschen und bei vielen Sachen festzustellen: Ok, es geht nicht nur mir so!

Und außerdem macht alles zu zweit oder dritt viel mehr Spaß. Ich habe viele Kurse in der Hebammenpraxis am Mauerpark besucht. Mir hat es gefallen, dass es ein so umfassendes Angebot für die Zeit vor und nach der Geburt aus einer Hand und unter einem Dach gibt. Auch die Spiel-Kurse im Zwergenland kann ich sehr empfehlen.

Ansonsten gibt es in Berlin natürlich ein riesiges Angebot. In jedem Kiez findet sich da etwas. Es gibt viele süße, kleine Läden mit tollen Baby- und Kindersachen. Wenn man nicht alles neu kaufen möchte, gibt es auch ein gutes Angebot von Secondhand-Läden. Ich kaufe zum Beispiel gern bei Findusin der Stargarder Straße ein. Aber auch der Flohmarkt am Helmholtzplatz ist längst kein Geheimtipp mehr.

Und wenn es jetzt endlich wieder sonniger und wärmer wird, zieht es ohnehin jeden nach draußen. Da trifft man sich mit einem Kaffee im Volkspark Friedrichshain, entweder auf der Wiese oder dem Spielplatz, oder macht einen Ausflug in den Tierpark oder Zoologischen Garten.

Hebammenpraxis am Mauerpark, Kopenhagener Straße 45, 10437 Berlin, www.hebammenpraxis-mauerpark.de
Zwergenland, Jablonkskistraße 25, 10405 Berlin, www.zwergenland-berlin.de
Findus KinderSecondhand, Stargarder Straße 64, 10437 Berlin, www.findus-berlin.de

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen