Shirley Erskine-Schreyer vom Wunderhaus

BABY-SPECIAL 2017 – Die Gründerin vom Wunderhaus schafft einen Ort für Eltern, der ihnen Ruhe und Entspannung bietet, während ihre Kinder unter dem selben Dach betreut werden. Aber nicht nur, was Fitness, Wellness und Coworking betrifft, hat das ehemalige Model Empfehlungen parat, sie kennt auch einige der tollsten Kindermodeläden der Stadt ...

Wunderhaus_c_Micahela-Erskine

© Michaela Erskine

Baby-Space-Wunderhaus_c_Nikki-May-Evoliving

© Nikki May/Evoliving

Hier findet ihr das ganze HIMBEER BABY-SPECIAL 2017

Shirley Erskine-Schreyer wurde in Kanada geboren und lebte danach als Model in New York. Mit ihrem Mann ist sie vor fünf Jahren nach Berlin gezogen, wo sie schnell die Idee vom Wunderhaus entwickelte – einem hippen, modernen Ort für Familien mit Kleinkindern.

Mit dem Motto „Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen“ versteht sich das Wunderhaus als Zufluchtsort für junge Eltern. Hier kann man ein gesundes Essen und frische Säfte im hauseigenen Café genießen, Sport machen oder am Computer arbeiten – und das alles ohne Unterbrechung. Denn während es sich die Eltern gut gehen lassen, dürfen die Kinder spielen, lernen und kreativ sein. Eröffnet wird das Wunderhaus im Sommer 2017. www.wunder-haus.com

Wie ist dir die Idee zum Wunderhaus gekommen?
Nach der Geburt meiner zweiten Tochter habe ich gespürt, dass etwas fehlt, das Mütter unterstützt. Es gab Einrichtungen, in denen man seine Kinder zum Spielen abgeben konnte. Jedoch keinen Ort, der sich um die Bedürfnisse von Müttern kümmert. So wurde die Idee vom Wunderhaus geboren – einem Platz, an dem sich Familien entspannen, Anschluss finden und neue Kraft tanken können. Und wo Mütter ein bisschen von ihrem gewohnten Leben zurückbekommen.

Wie können sich Eltern bei euch entspannen?
Unsere Fitness-Kurse reichen von Barré und Meditation über Prä- und Postnatal-Yoga bis zu Boxing und Dance Cardio. In unserer kleinen Beauty Bar werden wir Maniküre und eine spezielle Pediküre für müde Füße von schwangeren Frauen anbieten.

Was bietet ihr für Kinder?
Für Kinder wird es neben Musik-, Tanz-, Kunst- und Yogakurse auch ein Sommercamp-Programm geben.

Was sind deine Empfehlungen für Schwangere und Jungmütter in Berlin?
Kinderklamotten kaufe ich am liebsten bei Walking the Cat, Tiny Store, Greta + Bjørn, Zara Kids und Monkind. Ich selbst habe keine spezielle Schwangerschaftsmode getragen, sondern einfach eine Nummer größer gekauft. Ich bin aber ein großer Fan von Mara Mea.

Für Kindermöbel und Kinderwagen gehe ich zu Rasselfisch in Kreuzberg. Die Inhaberin ist sehr hilfsbereit. Außerdem habe ich viel Zeit im The Store Berlin verbracht, das Mode, Design, Kunst, Essen und Arbeiten verbindet. Die Mitarbeiter haben meine Tochter Bella quasi aufwachsen gesehen. Des Weiteren kann ich den Pränatal-Yogakurs bei Steph Jaksch empfehlen.

Walking the Cat, Mulackstr. 7, 10119 Berlin-Mitte, www.walkingthecat.de
Tiny Store, Schröderstr. 14, 10115 Berlin-Mitte, www.tinystore.de
Greta + Bjørn, Rykestr. 19, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg, www.gretaundbjoern.com
Monkind, Crellestr. 3, 10827 Berlin-Schöneberg, www.monkind.com
Mara Mea, Richard-Sorge-Str. 69A, 10249 Berlin-Friedrichshain, www.maramea.com
Rasselfisch Kreuzberg, Bergmannstr. 71/72, 10961 Berlin-Kreuzberg, www.rasselfisch.de
The Store Berlin, Torstr. 1, 10119 Berlin-Mitte, www.thestores.com/berlin
Steph Jaksch Yoga, Mulackstr., 10119 Berlin-Mitte, www.stephjakschyoga.com

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen