7 Fragen an... Uli Beck

Uli Beck hat in ihrem Leben schon einiges auf die Beine gestellt. Von der eigenen Produktionsfirma bis zu Tätigkeiten in den Bereichen Musik, Film, Mode und Sport ist die Liste lang. Doch die Liebe zur Musik ist und war schon immer ein wichtiger Teil ihres Lebens. Wir haben der zweifachen Mutter unsere 7 Fragen gestellt. Das Rezept für das Kokos-Himbeer-Avocado-Mousse klingt ganz besonders verlockend!

Uli-Beck

Foto: Patrycia Lukaszewicz © Uli Beck

OttobyHeart047

© Chiara Doveri for OTTO

OttobyHeart164

© Chiara Doveri for OTTO

OttobyHeart167

© Chiara Doveri for OTTO

OttobyHeart278

© Chiara Doveri for OTTO

Ulrike ‚Uli’ Beck lebt zusammen mit ihrem Mann, dem Musiker Michi Beck, und den gemeinsamen Töchtern Romy (8) und Poppy (4) seit 14 Jahren in Berlin. Nach ihrem Informationsmanagement-Studium hat sie zunächst als DJ Booker und Tournee Manager gearbeitet, bevor sie zur Filmproduktion gewechselt ist, in der sie ca. 15 Jahre lang tätig war. Den Weg in die Selbstständigkeit hat sie mit zwei Geschäftspartnern gewagt und bis zur Geburt ihrer zweiten Tochter die eigene Produktionsfirma „Stung By Jellyfish“ betrieben.

Ihre Liebe zur Musik und zum DJ-Business hat Uli Beck nie verloren. Zuerst als Teil von einem der ersten Berliner Frauen DJ Teams „Encore“ und mittlerweile alleine oder zusammen mit ihrem Mann als DJ Team „Beck to Beck“ legt sie erfolgreich selbst Musik auf. Sie ist außerdem als Beraterin und Vermittlerin im Bereich Musik, aber auch Film und Mode aktiv.

Die Themen Gesundheit, Ernährung, Detox und Sport (Yoga, Pilates, Faszientraining) liegen Uli Beck seit einigen Jahren besonders am Herzen. Nicht zuletzt deswegen, weil sie nach einem Bandscheibenvorfall regelmäßig Sport betreiben muss. Ihre Expertise ist gefragt – zum diesjährigen internationalen Kindertag lud Otto sie dazu ein, einen Healthy Food Workshop für Kinder zu geben (siehe Fotos). Ihr aktuelles Projekt ist zusammen mit einer Partnerin die Planung eines regelmäßig stattfindenden Fashion Charity Events in Berlin mit dem Arbeitstitel „Fashion4Good“.

Bei so vielen Interessengebieten und Tätigkeitsfeldern fragt man sich, wie Uli Beck das Familienleben meistert. Wir haben nachgefragt und unter anderem einige vielversprechende Ausflugstipps ins Berliner Umland und an die Ostsee bekommen.

Was hast du dir ganz anders vorgestellt, bevor du Kinder hattest?
Ehrlich gesagt alles. Mir war nicht bewusst, wie fremdgesteuert man tatsächlich ist.

Wie würdest du deinen Erziehungsstil beschreiben?
Liebevoll und verständnisvoll, aber auf jeden Fall auch konsequent und autoritär. Regeln zu haben und Grenzen zu setzen, finde ich wichtig und auch hilfreich für die Kinder.

Was tust du am liebsten, wenn du mal ohne Kinder bist?
In Ruhe essen gehen und ungestörte Gespräche führen, ausgehen, ins Kino oder Theater gehen ... oh, da gibt es eine Menge.

Was findet deine Kinder richtig blöd an dir?
Gott sei dank sind beide Kinder noch in einem Alter, wo sie nichts wirklich doof an mir finden. Meine Große ist manchmal genervt, dass ich immer gleich alles aufräumen muss und so ordentlich bin.

Was ist das Schönste am Leben mit Kindern?
Die Liebe, die man von seinen Kindern bekommt, lässt alles viel wertvoller erscheinen. Auch die Leichtigkeit und positive Energie, die Kinder haben, ist schön zu erleben. Und dass man das Leben wieder durch Kinderaugen sehen kann.

Was ist euer liebstes Familien-Rezept?
Caponata, ein sizilianisches Gemüsegericht, mit Kartoffeln oder Reis. Die Kinder lieben die Rosinen darin und damit die süß-saure Mischung. Ein super Gericht für die ganze Familie. Lieblingsnachtisch ist zur Zeit Kokos-Himbeer-Avocado-Mousse. Super lecker, gesund und in fünf Minuten zubereitet.

REZEPT FÜR DAS KOKOS-HIMBEER-AVOCADO-MOUSSE:
50 g Himbeeren
100 g Kokoscreme
3 EL Mandelmus
1 Avocado
1 Vanilleschote
3-4 EL Ahornsirup oder Honig

Fruchtfleisch der Avocado aus der Schale schaben und den Stein entfernen. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen. Alle Zutaten in der Küchenmaschine so lange mixen, bis eine glatte, cremige Masse entsteht. Die Creme in Dessertschalen oder kleinen Gläsern verteilen und eine Stunde zum Festwerden in den Kühlschrank stellen. Mit ein paar Himbeeren und Kokosraspeln garnieren. Die Kinder lieben es auch, Crunch darüber zu streuen.

Was sind eure Lieblingsempfehlungen für Unternehmungen?
Wir machen viele Wochenend-Kurztrips, aufs Land, ans Meer oder in andere Städte. Wir lieben es zu verreisen! In Berlin laden wir gerne Freunde ein oder besuchen andere Freunde, am besten auch mit Kindern. Immer wieder gerne gehen wir zum Archehof Gut Falkenhain in der Uckermark. Der Besitzer Herr Wunsch ist total nett. Eine gute Adresse ist auch Gut Boltenhof in Nord Brandenburg. Oft sind wir im Farmershouse von Freunden in Teltow oder bei Freunden auf dem Darß an der Ostsee. Ein tolles Ausflugsziel ist auch auf der Insel Usedom im Usedomer Landhaus.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen