7 Fragen an... Lottermann und Fuentes

Sie sind nicht einfach nur ein Fototeam. Lottermann und Fuentes, bestehend aus Nada und Vanessa, sind Freundinnen, die einen Traum leben. HIMBEER durfte ihnen 7 Fragen stellen, die beide beantwortet haben!

7 Fragen an... Lottermann & Fuentes

© Lottermann & Fuentes

7 Fragen an... Lottermann & Fuentes

© Lottermann & Fuentes

7 Fragen an... Lottermann & Fuentes

© Lottermann & Fuentes

7 Fragen an... Lottermann & Fuentes

© Lottermann & Fuentes

Nada Lottermann und Vanessa Fuentes kennen sich schon ewig. Sie sind zusammen aufgewachsen, wurden gute Freundinnen und leben nun einen gemeinsamen Traum: Als Lottermann und Fuentes möchten sie die Welt ablichten und das ganz ohne Angst. Es geht um Mut zur Ehrlichkeit, zur Direktheit. Ein Shooting mit den beiden wirkt wie ein Treffen mit Freunden. Es blitzt, es wird gelacht, jede Aufnahme ist spontan, echt und unbearbeitet. Schöne und besondere Begegnungen werden festgehalten und ehrlich dargestellt.

Nada und Vanessa ergänzen sich perfekt. Während Nada lange als Model und Stylistin gearbeitet hat, ist Vanessa ausgebildetete Fotografin. Gemeinsam können sie so aus vielen verschiedenen Perspektiven arbeiten. Sie stehen sich gegenseitig als Model vor der Kamera zur Verfügung, inszenieren sich und andere, sind Stylistinnen und Fotografinnen in einem. Alles dreht sich hauptsächlich um Fashion, Kunst und Fotografie.

Aus anfänglichen Spielereien während eines Auftrags bei dem sich Nada und Vanessa gegenseitig in Konstümen fotografiert haben, entstand ihre Ausstellung "The Virgins", die die beiden ablichtet. In jedem der Bilder merkt man die Unbeschwertheit, Spontanität und Freiheit der Frauen, nicht zuletzt auch wegen ihrer Freizügigkeit.

Nada und Vanessa haben einfach Freude an dem, was sie tun. Da die beiden, aber auch noch tolle Mamas sind und gemeinsam viel mit ihren Töchtern (Nada: 5 und 8 Jahre alt, Vanessa: 1 Jahr alt) reisen und unterwegs sind, haben gleich beide unsere 7 Fragen beantwortet, aber lest selbst!

 

Was hast du dir ganz anders vorgestellt, bevor du Kinder hattest?
N: Oh weh, ich habe mir gar nichts vorgestellt und bewusst weggehört, wenn viele andere Mamas oder Väter mir versucht haben zu erklären, dass alles anders wird, wenn das Kind erstmal da ist. Ich habe auch den Schwangerschaftsvorbereitungskurs nicht absolviert - ich wollte einfach alles so erleben wie es kommt. Auch das Geschlecht wusste ich nicht bis es dann endlich da war - 2 mal Mädchen.

V: Irgendwie war in meiner Vorstellung alles Geordneter- dieses kleine Chaos und die ganzen Sachen die man die ganze Zeit erledigen will! In meiner Vorstellung ist die Zeit definitiv nicht so verflogen.

 

Wir würdest du deinen Erziehungsstil beschreiben?
N: Streng, lustig, frei, mit gutem Benehmen / Hippie meets Chanel oder so?

V: Puh - ich glaub das ist noch kein Stil, das ist Gefahrenbeseitigung, Grundbedürfnisse erfüllen und alles sonst süß und toll finden.

 

Was tust du am liebsten, wenn du mal ohne Kinder bist?
N: Ich versuche viele Sachen zu erledigen in der Zeit, d.h. Sport (Boxen und Joggen), mit meinen Freunden treffen, ausgehen und manchmal einfach nur zuhause abhängen, ganz alleine, das macht auch Spaß.

V: Konzentriert Bürokram erledigen und mit meiner Fotopartnerin Nada bei einem leckeren Essen Neues planen.

 

Was finden deine Kinder richtig blöd an dir?
N: Wenn ich plötzlich rumschreie aus heiterem Himmel und nicht richtig zuhöre.

V: Dass ich sie dann doch ab und zu unter die Dusche stelle!

 

Was ist das Schönste am Leben mit Kindern?
N: Alles würde ich sagen. Ich liebe jede Minute mit ihnen. Teilweise haben mein Mann und ich sogar Filmchen gedreht wie die Kinder schreien und böse sind und wir lieben diese Filme.

V: Ach irgendwie mag ich das tägliche Chaos auch - und dann noch ein neues Wort, ein Lächeln, ein Küsschen und ein friedlich schlafendes Gesichtchen.

 

Was ist euer liebstes Familien- Rezept?
N: Kartoffelsuppe mit Frankfurter Würstchen lieben wir alle 4 -
Rezept:
10 Kartoffeln mehlig, mittelgroß
2 Karotten, groß
1 Pastinake, groß
1 EL Gemüsebrühe
1 EL gezupfter frischer Dill
eine Prise Muskatnuss
2 Frühlingszwiebeln
ein Stück Butter
4 Würstchen
Die Frühlingszwiebeln in der Butter anbraten, die Gemüsebrühe in 1 Liter Wasser kochen. Dann die geschälten, halbierten Kartoffeln, Pastinake, Karotten und Gemüsebrühe dazu geben. Salzen, Muskat dazu, am Ende Dill.
Sobald das Gemüse schön weich ist, von der Flamme wegnehmen und mit einem Stabmixer klein pürieren aber nicht cremig!! Es sollten am Ende viele kleine Stückchen vorhanden sein, gegebenfalls auch Wasser nach gießen. Dann die klein geschnitten Würstchen dazu.
Fertig !

V: Shrimps-Nudeln von Martin (Meinem Freund und Vater von Lima) gekocht.

 

Was sind eure Lieblingsempfehlungen für Unternehmungen?
N: In Frankfurt würde ich mit den Kindern im Sommer in den Grüneburgpark gehen, im Winter in das Städelmuseum die alten Maler anschauen oder in das Senckenbergmuseum die Riesendinos anschauen. Ein Eis essen bei bizzi ice - organic eiscream.
Im Frühling würde ich in den Opelzoo gehen - ein schöner großer Zoo! Die Tiere haben viel Platz.
Ansonsten würde ich immer reisen so oft es geht, überall hin!

V: Im Städel rumjodeln bis die Aufsicht kommt, im Plank frühstücken, zum Spielplatz an den Main nachdem man sich beim Hollhorst am Römer Kuchenproviant geholt hat.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen