7 Fragen an... Erik Bergström von Kardelen

In zweiter Generation ist Erik Bergström Chef der schwedischen Marke Kardelen, die für tolle Produkte aus farbenfrohen Leinen steht. Wir haben dem zweifachen Papa und Unternehmer unsere sieben Fragen gestellt.

7 Fragen an | HIMBEER Magazin

© Erik Bergström

In einer kleinen Stadt in Südschweden befindet sich die Firma Kardelen, die besondere Leinen designt und produziert. Geleitet wird das Familienunternehmen von Erik Bergström, der es von seinem Vater, dem Gründer, übernommen hat. Gemeinsam mit seiner Frau Joanna und seinen zwei Kindern Thage, 10 Jahre, und Majken, 7 Jahre, lebt Erik nicht weit entfernt von seiner Arbeit.

Leinen hat in Skandinavien eine lange Tradition, an die Kardelen mit hochwertigen Produkten anknüpft. Statt der traditionellen Leinen-Töne Weiß und Beige gibt es hier über 100 Farbdesigns. Langlebig, natürlich, pflegeleicht und auch in etwas knittrig ein Hingucker: Dass Leinen vor allem für Familien eine tolle Sache sind, finden wir super! HIMBEER hat bei dem Vater und Unternehmer Erik Lindström, nachfgefragt, was für ihn Familie bedeutet.

7 Fragen an | HIMBEER Magazin

Was hast du dir ganz anders vorgestellt, bevor du Kinder hattest?
Ich dachte, es würde größeren Einfluss auf meinen Lifestyle haben, dass ich Reisen und die abenteuerlichen Seiten meines Lebens erst einmal auf Halde stellen muss.

Wie würdest du deinen Erziehungsstil beschreiben?
Es geht immer um “learning by doing”. Ich glaube, dass es sehr wichtig ist, die Kinder in unseren ganz normalen Alltag zu integrieren. Ab und zu habe ich die Möglichkeit, meine Kinder mit in die Arbeit zu nehmen, wo sie meine Angestellten kennen lernen (, die sie verwöhnen) und sehen, worum es um meinem Job geht. Meine Tochter Majken (sie wird bald sieben) liebt es, Zeit im Warenlager zu verbringen und dort Bestellungen unserer Kunden zu packen.

Was tust du am liebsten, wenn du mal ohne Kinder bist?
Wann immer es möglich ist, gehe ich gerne Kitesurfen. Es sind nur fünf bis zehn Minuten bis zu einer richtig guten Stelle zum Surfen und ich checke den Windradar genauso oft wie meine E-Mails. Ich will keinen perfekten Wind verpassen. Oder, ganz einfach einen Spaziergang mit meiner Frau und unserem Zwergschnauzer am Strand unseres Heimatortes.

Was finden deine Kinder richtig blöd an dir?
Wenn ich tanze. Das ist etwas, das mein Sohn unheimlich peinlich findet.

Was ist das Schönste am Leben mit Kindern?
Alles! Sie sagen dir immer die Wahrheit und halten dich am Boden. Es bringt wie eine Art neue Dimension in dein Leben, das lässt sich kaum in Worte fassen …

7 Fragen an | HIMBEER Magazin

Was ist euer liebstes Familien-Rezept?
Weniger Rezept als Brauch, wir machen das bei jedem Abendessen: Jeder muss drei positive Erlebnisse des Tages aufzählen. Das kann alles sein – von einem gelungenen Start in den Tag bis hin zu einem erfolgreichen Abschluss auf der Arbeit. Das ist ein guter Weg sowohl für uns Eltern als auch für die Kinder, sich täglich auf die positiven Sachen zu konzentrieren. Und wir haben noch eine goldene Regel: Niemand geht streitend schlafen. Es wird geschlichtet, bevor wir zu Bett gehen.

Was sind eure Lieblingsempfehlungen für Unternehmungen?
Segeln. Das macht riesig Spaß und ist ein guter Weg, Teamwork zu üben. Es bedarf viel guter Kommunikation und Zusammenarbeit, um das Boot mit großer Verantwortung zu manövrieren. Und es gibt für jeden immer etwas zu tun, egal welche Größe oder welches Know How.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen