7 Fragen an... Familie Holland von LederGlück

Die Elternzeit mit den Kindern genießen und ganz nebenbei einen Familienbetrieb gründen? Das so etwas möglich ist, beweist Familie Holland, die aus einem praktischen Problem ein Geschäftsmodell entwickelte und mittlerweile seit drei Jahren individuelle Griffbezüge für Kinderwagen aus Echtleder anbietet. Wie aus einem Schaumstoffgriff die LederGlück Manufaktur wurde...

LederGlueck_Etsy_Fotor

© etsy.com

LederGlueck_Etsy_Fotor,3

© etsy.com

LederGlueck_Etsy_Fotor, 2

© etsy.com

Ein passendes Kinderwagenmodell hatten Christina und Friedemann Holland bereits gefunden. Das einzige Problem: die Griffe des Kinderwagens waren lediglich aus dem wenig robusten Schaumstoff, der bereits nach kurzer Zeit starke Gebrauchsspuren aufweist. Um den schicken, kompakten Favoriten dennoch nutzen zu können, holten sich die werdenden Eltern Tipps in einem Lederfachgeschäft und fertigten schließlich selbst Griffbezüge aus Echtleder an. Der Prototyp des Lederbezugs stieß auf viel positives Feedback im Freundeskreis und fiel auch auf der Straße und am Spielplatz auf, was das Ehepaar dazu ermutigte während der Elternzeit im Jahr 2013 die LederGlück Manufaktur als Onlineshop zu gründen.

Interessierte Eltern können dabei zwischen verschiedenen Ledersorten und Farben wählen und dem Kinderwagen dadurch einen individuellen Look und gleichzeitig einen hochwertigen Griffbezug verpassen. Neben der Verwendung von hochwertigen Materialien liegt der Familie Holland eine verantwortungsvolle und umweltbewusste Produktionsweise am Herzen. Daher wird nach wie vor jedes Produkt in lokaler Handarbeit und darüber hinaus CO2-neutral hergestellt. Für ihre Idee wurde die Familie vor kurzem mit dem Erhalt des Etsy Awards 2016 in der Kategorie Kids & Baby geehrt.

Von unerwartet schönen Momenten, sommerlichen Familienrezepten und Ausflügen mit der Seilbahn berichten die Münchener Christina und Friedemann Holland im Interview.

Was habt ihr euch ganz anders vorgestellt, bevor ihr ein Kind hattet?
Dass es teilweise so extrem herausfordernd wird, sowohl die Jobs als auch die ganzen neuen Aufgaben des Familienlebens unter einen Hut zu bekommen. Aber das ist auch sicherlich einfacher, wenn man sich parallel nicht auch noch zu solchen nebenberuflichen Abenteuern wie der LederGlück Manufaktur hinreißen lässt…

Wie würdet ihr euren Erziehungsstil beschreiben?
Oh, jetzt wird’s schwierig! Das ist eine Frage, bei der man sich als Eltern vermutlich nie ganz sicher sein wird, ob man es nicht noch besser machen könnte… Wir verfolgen nicht nur einen einzigen Erziehungsstil. Am besten könnte man es bei uns vermutlich als eine Kombination aus autoritären Grundsätzen mit sehr lockeren Elementen beschreiben. Wichtig ist unseres Erachtens ein fester Rahmen mit klaren Prinzipien und Grenzen. Innerhalb dieses Gerüsts soll unser Nachwuchs aber maximale Freiheit genießen, um laufend viel Neues lernen und möglichst viele eigene Interessen entfalten zu können!

Was tut ihr am liebsten, wenn ihr mal ohne Kind seid?
Das kommt ziemlich selten vor. Wenn, dann zu einem besonderen Anlass und dann gehen wir zum Beispiel einfach mal wieder gepflegt Essen – der Klassiker sozusagen.

Was findet euer Kind richtig blöd an euch?
Dass wir versuchen, einen konsequenten Rahmen abzustecken, wann gewisse Dinge erlaubt sind und wann nicht, zum Beispiel beim Thema DVD beziehungsweise iPad.

Was ist das Schönste am Leben mit Kind?
Momente, in denen das Kind einen völlig unerwartet von sich aus umarmt und seine Dankbarkeit für Dinge ausdrückt, die für einen selbst meist nur Kleinigkeiten sind.

Was ist Euer liebstes Familien-Rezept?
Apfel-Zimt-Waffeln im Winter und Nudelsalat nach einem Familienrezept im Sommer.

Was sind Eure Lieblingsempfehlungen für Unternehmungen?
Der Besucherpark des Münchner Flughafens ist klasse mit Kindern! Ansonsten ist es für uns immer besonders schön, in Richtung Süden oder Südwesten zu fahren und entweder irgendwo im Fünf-Seen-Land frische Luft zu schnappen oder auf einen der Hausberge am Alpenrand zu steigen – in Zeiten größeren Schlafmangels auch gerne mal per Seilbahn…

2 Kommentare

  1. Es ist toll, dass man als Familie mit so einer Idee durchstarten kann! Ihr habt wirklich tolle Bügelschoner! Macht weiter so!

    Liebe Grüße
    Tanja

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen