Schokoladenbrioche

Im Herbst ist es toll, wenn man es sich mit heißer Schokolade, Tee oder Kaffee und warmem Gebäck zu Hause gemütlich macht. Lecker schokoladig sind diese Brioches, die ihre etwas außergewöhnliche, gestreifte Optik dem Ausrollen und Zusammenfalten des Teiges verdanken.

Schokobrioche_groß

© Linda Lomelino, AT Verlag | www.at-verlag.ch

Für 12 Brioches
BRIOCHETEIG: 20 g frische Hefe, 250 ml Milch, 2 Eier, 90 g Zucker, 600 g Weizenmehl, 1/2 TL Salz, 100 g weiche Butter

SCHOKOLADENFÜLLUNG: 100 g dunkle Schokolade (70 %), 110 g Zucker, 60 g Weizenmehl, 40 g Kakaopulver, 2 Eiweiß, 150 ml Milch, 1 Prise Salz, 50 g Butter

Briocheteig
1. Die Hefe in eine große Schüssel bröseln.
2. Die Milch handwarm erwärmen, über die Hefe gießen und umrühren, bis sie aufgelöst ist.
3. Eier und Zucker hinzufügen und verrühren.
4. Mehl, Salz und Butter hinzufügen und alles zu einem elastischen Teig kneten.
5. Den Teig etwa 2 Stunden mit einem Geschirrtuch abgedeckt in der Schüssel gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Scholkoladenfüllung
1. Die Schokolade fein hacken.
2. Zucker, Mehl, Kakaopulver und Eiweiß in einer Schüssel mischen.
3. Die Milch bis zum Siedepunkt erhitzen und langsam unter Rühren unter die Kakaomischung rühren. In den Topf zurück geben und unter Rühren erwärmen, bis die Mischung eindickt.
4. Salz, Butter und die gehackte Schokolade hinzufügen und weiter rühren, bis Butter und Schokolade geschmolzen sind.
5. Die Masse in eine Schüssel füllen und ganz auskühlen lassen. Die Füllung auf einem Brett auf Frischhaltefolie zu zwei Rechtecken von etwa 20 x 15 cm ausstreichen. Mit Frischhaltefolie abdecken und ins Tiefkühlfach geben, bis die Füllung ganz fest ist.

Fertigstellen
1. Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche stürzen und durchkneten, bis er glatt und elastisch ist. Den Teig in zwei Hälften teilen.
2. Die eine Teighälfte zu einem Rechteck von etwa 30 × 20 cm ausrollen. Eine der gefrorenen Füllungen in die Mitte der Teigplatte legen und den Teig so über die Füllung klappen, dass die Ränder in der Mitte aneinanderstoßen. Alle Nähte und Kanten gut zusammendrücken und nun das ganze Teigpaket wieder der Länge nach ausrollen. Die Ränder erneut nach innen klappen und den Teig zu einem Päckchen falten. Den Vorgang mit der zweiten Hälfte des Teigs wiederholen.
3. Die gefalteten Teigstücke in Frischhaltefolie wickeln und 20–30 Minuten ruhen lassen.
4. Die Vertiefungen eines 12er-Muffinblechs fetten.
5. Die eine Teighälfte aus der Frischhaltefolie wickeln und den Vorgang des Ausrollens und Faltens noch einmal wiederholen und zu einem Rechteck von etwa 20 x 30 cm ausrollen. Den Teig von der einen Längsseite her aufrollen. Die Rolle in 5 cm lange Stücke schneiden und diese mit der Schnittfläche nach oben in die Vertiefun- gen des Muffinblechs geben. Den Vorgang mit der anderen Hälfte des Teigs wiederholen. Den Teig mit Frischhaltefolie abgedeckt noch- mals 45 Minuten gehen lassen.
6. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und die Brioches 15–20 Minuten backen.


Ob zitrusfrisch oder schokonussig – die schwedische Foodbloggerin und Fotografin Linda Lomelino zeigt auf ihrem Blog www.lindalomelino.se und in ihrem Buch, wie man verführerische Backwerke zaubert.

Linda Lomelino: Lomelinos Backen: Torten, Kuchen, Kleingebäck, 184 Seiten, AT Verlag, 08/2015, 978-3-038-00858-3, 26,95 Euro

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen