Ricotta Rote Bete Donuts

Gemüse-Touch für die Großen und süße Zuckerfreuden für die Kleinen. Mit den Ricotta Rote Bete Donuts von eat in my kitchen werden alle glücklich!

EIMK_doughnut1

© Meike Peters/ Eat in my kitchen

EIMK_doughnut3

© Meike Peters/ Eat in my kitchen

FÜR CA. 16 DONUTS 

FÜR DEN TEIG  
325 g Mehl, plus etwa 2 EL, wenn der Teig zu klebrig ist
1 1/4 TL Trockenhefe
50 g Zucker
1/2 TL feines Meersalz
1/2 TL Orangenschale
155 ml lauwarme Milch
20 g Butter, geschmolzen und abgekühlt
1/2 Vanilleschote, die Samen ausgekratzt
1 Bio-Ei

FÜR DIE FÜLLUNG 
250 g frischer Ricotta, geschlagen

FÜR DIE GLASUR 
200 g Puderzucker
4-5 EL Rote-Bete-Saft
Eine kleine Handvoll ungesalzene Pistazien, gehackt
1 EL Orangenschale

Für den Teig in der Schüssel eines Standmixers Mehl, Hefe, Zucker, Salz und Orangenschalen vermischen.

In einer Schüssel Milch, Butter, Vanillesamen und Ei verquirlen (die Mischung sollte lauwarm sein). Zu der Mehlmischung geben und ein paar Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit rühren, bis der Teig weich und geschmeidig ist. Etwas mehr Mehl dazugeben, falls es zu klebrig ist. Auf einer Arbeitsfläche etwa vier Minuten mit den Händen zu einer glatten, elastischen Kugel weiterkneten. Die Teigkugel in eine saubere Schüssel geben, mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort – bevorzugt in einem 35°C warmen Ofen (Ober-/ Unterhitze) – etwa 60 Minuten gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat.

Anschließend zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Den Teig einmal kräftig runter drücken, aus der Schüssel nehmen und etwa eine Minute kneten. Mit einem Nudelholz den Teig auf einer leicht mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte ausrollen, bis er etwa 1 cm dick ist. Dann mit einem 7 1/2 cm-großen runden Plätzchenausstecher oder einem Glas vorsichtig Kreise ausstechen und auf das vorbereitete Backblech legen. Schließlich mit einem 3 1/2 cm-großen runden Plätzchenschneider oder einem Shot-Glas die kleineren, inneren Kreise aus den Donuts ausstechen und diese ebenfalls auf dem Backblech verteilen. (Wichtig: Wenn ein zu kleiner Plätzchenschneider für die inneren Kreise benutzt wird, schließt sich das mittlere Loch während des Backens.) Die Donuts auf dem Backblech mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort etwa 25-30 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 190°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen.
Die Donuts und die Donutlöcher etwa 6-8 Minuten backen, bis sie leicht golden, aber immer noch weich sind. Einen Donut in der Mitte durchschneiden, um sicher zu gehen, dass sie durchgebacken sind. Die Donuts vollständig abkühlen lassen, dann durchschneiden und jeweils mit einem gehäuften Teelöffel Ricotta bestreichen.

Für die Glasur Puderzucker und Rote-Bete-Saft zu einer glatten, relativ dicken Mischung verrühren. Die Glasur mit einem Teelöffel großzügig auf Donuts und Donutlöcher verteilen. Mit Pistazien und etwas Orangenschale bestreuen, solange die Glasur noch weich ist.

In dieser Küche würden wir gerne immer Platz nehmen – die Rezepte der eat in my kitchen-Foodbloggerin Meike Peters sind stets ansprechend, auf die Verwendung saisonaler Zutaten ausgelegt und einfach köstlich. 

Meike Peters: eat in my kitchen: kochen, backen, essen und genießen, 256 Seiten, Prestel 09/2016, 978-3-791-381992, 29,95 Euro

Bestellbar ist das Buch bei jedem Buchladen eures Vertrauens, dem grünen Onlinebuchhandel ecobookstore, der einen Großteil seiner Gewinne für Klima- und Umweltschutzprojekte spendet, FairBuch, die mit ihren Gewinnen die Kindernothilfe unterstützen, oder auch bei Amazon.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen