Kartoffelsuppe

Wenn dieTage wieder kürzer werden, läuten wir hier in der Redaktion die Suppensaison ein! Wunderbar, dass wir das tolle Kochbuch "Herdwärme" von Okka Rohd entdeckt haben. Seid gespannt auf dieses leckere Kartoffelsuppenrezept!

rowHerdwaerme_Kartoffelsuppe_c_SimoneHawlisch

© Simone Hawlisch

Für vier Personen

Zutaten
4 Teile Kartoffel, 1 Teil Karotte, 1 Teil Kohlrabi und
1 Teil Knollensellerie (alternativ: 1 Teil Staudensellerie,
der ein bisschen milder ist, 1 Teil Rübchen
oder 1 Teil Kürbis)
1,2 kg mehligkochende Kartoffeln
300 g Karotten
1 mittelgrofler Kohlrabi, ca. 300 g
1 kleiner Knollensellerie, ca. 300 g
1 Lauchstange
2 Lorbeerblätter
1 gute Handvoll glatte Petersilie
200 ml Sahne (für eine vegane Variante der Suppe
verzichtet man auf die Sahne, die sie cremiger
werden lässt)
frisch geriebene Muskatnuss
schwarzer Pfeffer
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise Zucker
optional: 1 EL grobkörniger Senf
optional: 2-3 Dillspitzen
Salz

 

Zubereitung


1 Die Kartoffeln schälen, in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden und in einen großen Topf geben. Die kleineren Würfelstücke kommen auch mit in den Topf, sie geben der Suppe später die Bindung, weil sie schneller weich werden.

2 Die Karotten, den Kohlrabi und den Knollensellerie schälen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden und dazugeben. Den Lauch waschen, in Ringe schneiden und zur Seite stellen. So viel Wasser angießen, dass das Gemüse leicht anfängt zu schwimmen. Salzen und die Lorbeerblätter hinzufügen.

3 Langsam bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Wenn die Suppe kocht, sammelt sich (gerade bei mehligkochenden Kartoffeln) oben die Stärke, manchmal auch Schalenreste, die sollte man mit einer Schaum- oder Suppenkelle abschöpfen. Inzwischen die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und
fein hacken. Die Hitze reduzieren und bei geringer Hitze für etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis die Suppe langsam eine Bindung bekommt. Die Lorbeerblätter entfernen.

4 Die Suppe mit einem Schneebesen für 1 Minute leicht anstampfen und verrühren. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Sobald das Gemüse weich genug ist, so lange mit dem Schneebesen verrühren, bis die gewünschte Bindung erreicht ist. Die Sahne dazugeben und mit dem Schneebesen verrühren. Kurz aufkochen lassen und vom
Herd nehmen.

5 Mit frisch geriebener Muskatnuss, schwarzem Pfeffer, 1 Spritzer Zitronensaft, 1 Prise Zucker und Salz abschmecken. Dann die Petersilie und den Lauch zufügen und servieren.
TIPP: Wer mag, kann zur Suppe auch 1 EL grobkörnigen Senf und 2-3 klein geschnittene Dillspitzen geben, das gibt ihr eine besondere Note. Die Suppe nach Belieben mit ein bisschen Wasser verdünnen, falls sie zu dick ist.

 

Das Rezept stammt von dem Berliner Koch Florian Mickan, den die Autorin von "Herdwärme" auf ihrer Recherchereise vor allem durch Berliner Restaurants getroffen hat. Auch bei vielen anderen Küchenprofis war sie zu Gast und lernte deren Geheimtipps kennen. Heraus kam dieses tolle Buch voller leckerer Ideen und spannender Fakten rund ums Essen.

Essen machen | BERLIN MIT KIND

Okka Rohd: Herdwärme - Eine kleine Kochschule für das große Glück zu Hause, gebundenes Buch, 288 Seiten, September 2017, 20,00 Euro

Bestellbar ist das Buch bei jedem Buchladen eures Vertrauens, dem grünen Onlinebuchhandel ecobookstore, der einen Großteil seiner Gewinne für Klima- und Umweltschutzprojekte spendet, FairBuch, die mit ihren Gewinnen die Kindernothilfe unterstützen, oder auch bei Amazon.

Bildnachweise: Kailash Verlag © Foto: Simone Hawlisch

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen