Himbeerkuchen im Glas

Ganz ohne Backen gelingt dieser köstliche kleine Himbeer-Traum im Glas. Quarkig leicht, beerig frisch und keksig süß - ein leckerer Sommerkuchen für warme Tage!

HimbeerRot-Kuchen-im-Glas

©www.himbeerrotfoodart.blogspot.de

HimbeerRot-Kuchen-im-Glas2

©www.himbeerrotfoodart.blogspot.de

Dass wir Himbeeren lieben ist wohl kein Geheimnis! Und dass wir da nicht die Einzigen sind ist auch klar! Umso schöner ist es, immer neue Liebhaberinnen der kleinen, roten Sommerbeeren zu entdecken. So ist es nun wieder geschehen und hier, passend zu Sonne pur, ein leckeres Rezept für einen Sommerkuchen vom schönen Blog Himbeer Rot! Annamaria aus Hamburg betreibt das kulinarische Blog und kreiert köstliche Rezepte, die sich in vielversprechenden Kategorien wie "soul food", "fairy food" oder "garden food" wiederfinden. Als passionierte Fotografin und Tagträumerin arrangiert Annamaria jedes ihrer Rezepte mit viel Herzblut und Liebe zum Detail. Daraus entstehen wunderschöne Fotos, an denen sich zunächst die Augen laben können, bevor es dann koch- und backtechnisch ans Werk geht. Wer jetzt auf den süßen Geschmack von Sommerkuchen Rezepten gekommen ist, findet bei Himbeer Rot viel Inspiration, z.B einen Stachelbeer-Vanille Cheesecake, Chocolat Berry Tartlettes oder eine opulente Karibiktorte mit Ananas und Kokos.

Dieser Himbeerkuchen im Glas funktioniert ganz ohne Backen, sieht hübsch aus und eignet sich hervorragend als sommerliches Dessert. Also, schnell nachmachen, der Sommer ist kurz!

Zutaten:
(für 3 Gläser)

- 50 g Butterkekse
- 20 g geschmolzene Butter
- 20 g Haferflocken
- 10 g Butter
- 2-3 TL Zucker

Creme und Püree
- 250 g Quark
- 1-3 TL Zitronenschale
- 150 g Himbeeren
- Mark einer 1/2 Vanilleschote
- 1-2 EL Zucker
- 150 g Sahne
- 9 Himbeeren zum garnieren

Zubereitung:

1. Für den Teig die Kekse zu feinen Krümeln zerkleinern und mit geschmolzener Butter gut vermischen. Haferflocken mit Butter und Zucker in einer Pfanne karamellisieren und mit den Keksen mischen.

2. Für die Creme: Quark, Zitronenschale, Vanillemark, Zucker und die Hälfte der Himbeeren mit einem Schneebesen oder Rührgerät vermischen.

3. Die andere Hälfte der Himbeeren pürieren (wenn die Himbeeren zu sauer sind mit Zucker abschmecken)

4. Die Sahne steif schlagen. Den "Teig" die Creme und das Püree im Glas schichten und mit Sahne und Himbeeren garnieren.

Idee, Rezept und Fotos: www.himbeerrotfoodart.blogspot.de

1 Kommentar

  1. super! und wenn manns mal eilig hat: fertige haferknusperkekse nehmen (zb. Ikea). die sind sehr lecker und da spart man sich punkt eins.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen