Eiskalte Nudeln

Sobald die Tage wieder wärmer werden, sehnt man sich nach Erfrischung. Vor allem im wimmelnden Gewühl der überhitzten Großstadt braucht der Körper mal eine Auszeit. Perfekt eignen sich die Eiskalten Nudeln von Tainá Guedes!

Guedes_Seite-16_JPG_CMYK-Kopie

© Kunstmann

Guedes_Seite-17_JPG-Kopie

© Kunstmann

Für vier Personen
500 g Sōmen

Für das Topping:
frische Sprossen
Nori, in feine Streifen geschnitten
1 Karotte, in feine Stifte geschnitten
1 Gurke, in feine Stifte geschnitten
1 Orange, in feine Scheiben geschnitten (nach Belieben)

Für die Soße:
500 ml Wasser
200 m Shoyu-Sojasauce
1 TL Sesamöl
2 EL Agavendicksaft
6 EL Ingwer, frisch gerieben
3 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
Eiswürfel

Zubereitung:
Alle Zutaten für die Soße gut vermischen.
2 Liter Wasser zum Kochen bringen. Die Sōmen darin eine Minute lang kochen. Abschütten und unter fließendem kalten Wasser abspülen. Abtropfen lassen.
Auf Eiswürfeln anrichten. Die Sprossen, die Orangenscheiben und das fein geschnittene Gemüse nach Sorten darauf anordnen. Die Sauce in einer kleinen Schlüssel dazu servieren.

 


Kreativ kochen, gesund ernähren und nichts verschwenden – Tainá Guedes stellt uns in ihrem neuen Buch einen kreativen Weg vor, gesunde Gerichte zu kochen und dabei so wenig wie möglich wegzuwerfen. Im HIMBEER-Interview erzählt Tainá, wie sie Food-Aktivistin wurde und was ihr dabei am Herzen liegt.

Tainá Guedes: Die Küche der Achtsamkeit, Kunstmann, 03/2017, 978-3-95614-135-5, 28 Euro

Bestellbar ist das Buch bei jedem Buchladen eures Vertrauens, dem grünen Onlinebuchhandel ecobookstore, der einen Großteil seiner Gewinne für Klima- und Umweltschutzprojekte spendet, FairBuch, die mit ihren Gewinnen die Kindernothilfe unterstützen, oder auch bei Amazon.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld

Empfehlungen